31. Mai - rund 10 000 Teilnehmer - Stefan Räth/ "Merkur Cycling Team" siegt

Velothon Berlin: "ein gutes Signal für den deutschen Radsport"

Von Reinald Achilles und Anne Löffler

Foto zu dem Text "Velothon Berlin:
| Foto: Garmin Velothon Berlin

01.06.2015  |  14 Grad Celsius und strahlender Sonnenschein am frühen Morgen – ideale Rahmenbedingungen für den "Garmin Velothon Berlin 2015". Knapp 10 000 Jedermann-Starter gingen pünktlich um 7/40 Uhr und um 9/15 Uhr am Großer Stern in Europas zweitgrößtes Jedermann-Radrennen, darunter Berlins Eishockey-Legende Sven Felksi, und Bundesjustizminister Heiko Maas.

In einem spannenden Finale konnte Stefan Räth
vom "Merkur Cycling Team" die 120-Kilometer-Runde in einer Zeit von 2:46:33 für sich entscheiden. Um genau 12/02 Uhr erreichte der gebürtige Grevesmühlener, wie schon 2014, allein das Ziel. Er hatte sich auf den letzten zehn Kilometern aus der zehnköpfigen Spitzengruppe lösen können, und verwies Thomas Kapuste (OSC Cyclingteam Potsdam) und Enrico Busch (Van Hacht Master Team) auf Platz zwei und drei.

Die optimalen äußeren Bedingungen wurden auch von den Jedermann-Teilnehmern wertgeschätzt. Sat1-Nachrichtensprecher Marc Bator, der im 60-km-Jedermannrennen mitfuhr, brachte es auf den Punkt: „Dieses Wochenende, unter diesen Bedingungen, hat erneut ein gutes Signal für den Radsport in Deutschland gesetzt. Spitzen- wie Breitensport haben nicht zuletzt für Berlin eine tolle Visitenkarte hinterlassen.“

Bereits am Samstag hatten über 350 Kinder
beim "Direct Line Kids Velothon" für den sportlichen Auftakt des Veranstaltungswochenendes gesorgt. Das erstmalig integrierte Format "Rad Race" rundete den ersten Tag mit spannenden Kurzsprint-Rennen ab.

Am Sonntag folgte die erste "Fixed-42 World Championships" mit 270 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die auf Bahnrädern den 42 Kilometer langen Streckenabschnitt ab Ludwigsfelde bis ins Ziel Weltmeisterin und Weltmeisterin kürten.

„An neuer, attraktiver Stätte haben wir im achten Jahr
ein nicht nur für eingefleischte Radsport-Fans abwechslungsreiches und rundes Veranstaltungswochenende erlebt, aus dem wir sehr zufrieden herausgehen und neue Impulse für die Planung für das nächste Jahr mitnehmen“, erklärte Hendrik Heinz, Projektleiter des Veranstalters Lagardère Unlimited Events.

Insgesamt besuchten etwa 250 000 Besucher den "Garmin Velothon Berlin 2015" auf dem Veranstaltungsgelände auf der Straße des 17. Juni, und entlang der Strecke.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine