Nur noch neun statt 13

Auch Tour of Oman 2016 mit weniger WorldTour-Teams

Foto zu dem Text "Auch Tour of Oman 2016 mit weniger WorldTour-Teams"
Tour of Oman 2015 | Foto: Cor Vos

02.12.2015  |  (rsn) – Wie schon zur 15. Tour of Qatar (8. – 12. Feb.) werden auch an der nachfolgenden 6. Tour of Oman (17. – 22. Feb.) weniger WorldTour-Teams teilnehmen als noch in diesem Jahr. In Katar sinkt die Zahl der Erstdivisionäre von 13 auf acht, bei der Rundfahrt durch das Sultanat Oman werden es neun statt 13 sein.

Zu den 18 Mannschaften, die der Organisator ASO auf seiner am Donnerstag veröffentlichten Startliste aufgezählt hat, gehören die Erstdivisionäre Lampre-Merida, Ag2R, Astana, BMC, Katusha, Dimension Data, Giant-Alpecin, LottoNL-Jumbo und Etixx-Quick Step, das 2016 auf die Katar-Rundfahrt verzichten wird.

Dagegen fehlen sowohl Sky, das Team des zweimaligen Gesamtsiegers Chris Froome, als auch Tinkoff – mit Giro-Gewinner Alberto Contador und Weltmeister Peter Sagan – und Trek mit Fabian Cancellara, der 2010 die Premiere der Oman-Rundfahrt für sich entschieden hatte. Rafael Valls, der in diesem Jahr im Lampre-Trikot überraschend das Rennen gewann, wird seinen Titel nicht verteidigen können, da sein neues Team Lotto Soudal nicht gemeldet hat.

Von der geringeren Anzahl an WorldTour-Teams profitieren die Zweitdivisionäre, deren Anzahl von fünf auf neun aufgestockt wurde. Dazu zählen auch das deutsche Bora-Argon 18-Team sowie der neu zusammengestellte dänisch-deutsche Cult Energy-Stölting-Rennstall.

Die Teams der 6. Tour of Oman: Lampre-Merida, Ag2R, Astana, BMC, Katusha, Dimension Data, Giant-Alpecin, LottoNL-Jumbo, Etixx-Quick Step, Bora-Argon 18, CCC Sprandi, Cult Energy-Stölting, Drapac, Fortuneo Vital Concept, Roompot, Topsport Vlaanderen, UnitedHealthcare, Wanty-Groupe Gobert

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)