Teamleitung hatte sich mehr vom Talent erhofft

Jungels verlässt Team Trek nach vier Jahren

Foto zu dem Text "Jungels verlässt Team Trek nach vier Jahren"
Bob Jungels (Trek) bestreitet seine erste Tour de France. | Foto: Cor Vos

27.08.2015  |  (rsn) - Seit 2012 gehört Bob Jungels nun schon dem Team Trek und den Vorgängermannschaften an. Doch nach vier Jahren der Zusammenarbeit strebt der 22-jährige Luxemburger einen Tapetenwechsel an - und Teamchef Luca Guercilena ist alles andere als erfreut.

„Wir haben miteinander verhandelt, aber am Ende teilte uns sein Manager mit, dass er ein anderes Angebot angenommen habe", verriet Guercilena gegenüber cyclingnews.com.

Der Italiener vermutet, dass sich sein Zögling dem Team Etixx-Quick Step anschließen wird. „Wir haben viel in ihn investiert, seit er bei uns in der Nachwuchsmannschaft angefangen hat. Das ist echt bitter. So wie ich es verstehe, geht er zu Etixx", kommentierte der Trek-Teamchef den Abgang.

Allerdings stellte der Italiener klar, dass man sich vom Luxemburger Talent auch mehr versprochen habe. „Er hatte bei uns einen guten Vertrag und seit Monaten hat er keine vernünftigen Resultate mehr abgeliefert. Ich würde nicht sagen, dass er unsere Erwartungen erfüllt hat, aber dennoch sind wir traurig, dass er geht", so der Italiener.

Allerdings muss zu Jungels` Verteidigung gesagt werden, dass er gerade 2015 mit einigen guten Resultaten aufwartete. So wurde er Luxemburgischer Meister im Straßenrennen und im Zeitfahren, fuhr bei seiner ersten Tour de France auf zwei Etappen unter die ersten Fünf, gewann den Etoile de Besseges und schloss die Tour de Suisse auf Rang sechs ab. Als Ersatz für Jungels verpflichtete der US-Rennstall den zwölf Jahre älteren Kanadier Ryder Hesjedal.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)