Eneco-Tour kommt zu früh

Cancellara muss Comeback verschieben

Foto zu dem Text "Cancellara muss Comeback verschieben"
Fabian Cancellara (Trek) im Ziel der 3. Tour-Etappe. | Foto: Cor Vos

05.08.2015  |  (rsn) - Fabian Cancellara (Trek), der sich bei seinem Sturz bei der Tour de France zwei Wirbel gebrochen hatte, muss weiter auf sein Comeback warten. Eigentlich hätte der Schweizer bei der am nächsten Montag beginnenden Eneco-Tour wieder in den Rennbetrieb einsteigen sollen.

Doch der Schweizer fühlt sich noch nicht in der Lage wieder Rennen zu bestreiten. „Die Eneco-Tour kommt zu früh. Ich habe immer noch Schmerzen bei starken Belastungen. Ich würde liebend gerne wieder Rennen bestreiten, aber mein Körper ist noch nicht bereit dafür", ließ Cancellara in einer Presseerklärung verlauten.

Stattdessen hat der Berner nun einen Start bei der am 22. August beginnenden Vuelta a Espana ins Auge gefasst, wo er sich vor allem in den Dienst der Teamkollegen stellen und sich für die WM in Richmond in Form bringen will. „Ich möchte bei der WM so gut wie möglich sein und werde in der ersten Woche der Vuelta dafür sicherlich sehr leiden müssen."

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • VOO-Tour de Wallonie (2.Pro, BEL)