Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dem Team droht eine Suspendierung

Androni: Nach Appollonio auch auch Taborre positiv auf EPO

Foto zu dem Text "Androni: Nach Appollonio auch auch Taborre positiv auf EPO"
Fabio Taborre (Androni/ hier im Trikot von Vini Fantini 2013)| Foto: Cor Vos

27.07.2015  |  (rsn) -  Der Italiener Fabio Taborre (Androni-Giocattoli) ist am 16. Juni außerhalb des Wettkampfs positiv auf die verbotene Substanz FG 4592, die die Produktion von körpereigenem EPO anregt, getestet worden. Dies teilte der Weltradsportverband UCI am Montag mit.

Anfang des Monats hatte die UCI bereits gemeldet, dass Taborres Landsmann und Teamkollegen Davide Appollonio erwischt worden war. Der Sprinter wurde bei einer Kontrolle am 14. Juni ebenfalls des EPO-Dopings überführt.

Nach UCI-Regeln droht dem italienischen Zweitdivisionär nun eine Suspendierung von 15 bis 45 Tagen. Eine Entscheidung wird der Weltradsportverband in den kommenden Tagen bekannt geben.

Anzeige
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige