Stölting-Profi bei Baltic Chain Tour erfolgreich

Bauhaus kommt erst am Schlusstag richtig zum Zug

Foto zu dem Text "Bauhaus kommt erst am Schlusstag richtig zum Zug"
Phil Bauhaus gewinnt das Bundesliga-Rennen in Ingolstadt| Foto: Michael Deines

24.08.2014  |  (rsn) - Phil Bauhaus (Team Stölting) hat die Schlussetappe der Baltic Chain Tour (Kat. 2.2) gewonnen und damit seinen vierten Saisonsieg eingefahren. Der 20-Jährige setzte sich nach 180 Kilometern von Viljandi nach Tallinn im Bergaufsprint vor dem Litauer Aidis Kruopis (Orica GreenEdge/Nationalmannschaft) und dem Niederländer Mathieu van der Poel (BKCP Powerplus) durch.

Dieser sicherte sich mit Rang drei auch den Gesamtsieg vor dem Österreicher Clemens Fankhauser (Tirol), der Zehnter in der Tageswertung wurde. Jan Oelerich (Team Stölting) schloss die Rundfahrt auf Rang sieben ab.

„Im Vergleich zu den vergangenen Tagen war das heute eine relativ leichte Ankunft. Es ging nur leicht berghoch, also machbar für einen Sprinter. Am ersten Tag wurden wir im Hauptfeld fehlgeleitet, zwei weitere Etappen waren im Finale zu schwer“, so Bauhaus, der schon auf der 3. Etappe die Chance auf einen Tagessieg hatte. „Allerdings gab es da keinen 1000-Meter-Bogen und im Ziel dachte ich, dass dies die 1000-Meter-Marke sei“, erklärte er gegenüber radsport-news.com, warum es an jenem Tag nicht nach ganz vorne reichte. Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)