GP Costa degli Etruschi

Ponzi gewinnt italienischen Saisonauftakt

Foto zu dem Text "Ponzi gewinnt italienischen Saisonauftakt"
Simone Ponzi (Neri Sottoli/ hier noch im Trikot von Astana) | Foto: Cor Vos

02.02.2014  |  (rsn) - Das Team Neri Sottoli hat zum Auftakt der italienischen Straßensaison einen Doppelsieg gefeiert. Simone Ponzi setzte sich beim GP Costa degli Etruschi (Kat. 1.1) nach 191 Kilometern von San Vincenzo nach Donoratico als Solist vor seinem Landsmann und Teamkollegen Mauro Finetto durch und feierte seinen ersten Saisonsieg. Dritter wurde mit Andrea Pasqualon (AreaZero) ein weiterer Italiener.

Auch die Plätze vier und fünf gingen an die einheimischen Fahrer. Matteo Rabottini (Neri Sottoli) wurde Vierter vor Antonio Parrinello (Androni). Der Slowene Kristijan Koren (Cannondale) war nicht nur bester Ausländer, sondern zugleich auch bester Fahrer eines WorldTour-Teams.

Die Top Ten komplettierten der Brasilianer Rafael Andriato, der vierte Fahrer von Neri Sottoli unter den besten Sieben, der Slowene Luka Pibernik (Radenska), der Italiener Enrico Barbin (Bardiani Valvole CSF Inox) sowie dessen Landsmann Luca Wackermann (Lampre-Merida).

Pech hatte Patrik Sinkewitz (Meridiana-Kamen) dur kurz vor dem Ziel aussichtsreich im Rennen liegend von einem Hinterraddefekt zurückgeworfen wurde und am Ende mit 47 Sekunden Rückstand nur Rang 26 belegte.

Gleich mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • VOO-Tour de Wallonie (2.Pro, BEL)