Russe mit Kopf- und Schulterverletzungen im Krankenhaus

Kovalev im Training von Auto umgefahren

29.03.2012  |  (rsn) – Der Russe Ivan Kovalev hat sich bei einem Trainingsunfall in Australien schwer verletzt. Wie sein RusVelo-Team mitteilte, ist der Bahn-Spezialist von einem Auto angefahren worden, dessen Fahrer nach dem Unfall nicht stoppte, allerdings später von der Polizei gestellt wurde.

Kovalev musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Dort wurden Kopf- und Schulterverletzungen diagnostiziert, Genaueres ist noch nicht bekannt. Der Start des 25-Jährigen im April bei der Bahn-WM in Melbourne ist allerdings gefährdet. Kovalev zählt zum RusVelo-Bahnvierer.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine