Hardy feiert nach langer Flucht ersten Profisieg

Haut Var: Underdogs hängen die Stars ab

Foto zu dem Text "Haut Var: Underdogs hängen die Stars ab"
Romain Hardy (Bretagne Schuller) | Foto: ROTH

18.02.2012  |  (rsn) – Zum Auftakt der zweitägigen Tour du Haut Var (Kat. 2.1) hatten die Underdogs das Sagen. Den Tagessieg und die Gesamtführung sicherte sich nach 189 Kilometern von Draguignan nach La Croix Valmer der Franzose Romain Hardy (Bretagne Schuller) mit seinem ersten Profisieg vor seinem Landsmann Clement Koretzky (La Pomme Marseillaise).

Die beiden Franzosen hatten sich als letzte Ausreißer einer ursprünglich sieben Fahrer starken Spitzengruppe, die sich bereits beim Kilometer zwei gebildet hatte, ins Ziel retten können. Im Sprint setzte sich Hardy vor Koretzky durch.

Rang drei ging mit sechs Sekunden Rückstand an den Briten Jonathan Tiernan-Locke (Endura Racing), der vergangene Woche die Mittelmeer-Rundfahrt hatte gewinnen können.

Elf Sekunden hinter dem Spitzenduo kam eine erste Verfolgeruppe ins Ziel. Vierter wurde der Franzose Jeremy Galland (Saur-Sojasun), gefolgt vom Australier Simon Clarke (GreenEdge), der sich als bester Fahrer eines WorldTour-Teams Rang fünf vor Titelverteidiger Thomas Voeckler (Europcar) sicherte. Platz sieben belegte  der Spanier Jose Joaquin Rojas (Movistar) vor dem Belgier Staf Scheirlinckx (Accent.jobs).

Der Erfurter John Degenkolb (Project 1t4i) erreichte im Hauptfeld mit 15 Sekunden Rückstand das Ziel. "Wir haben uns heute sehr bemüht, am Ende einen Sprint herbeizuführen. Auf der anspruchsvollen Schlussrunde ist uns das aber nicht gelungen", schrieb der 23-Jährige auf seiner Homepage. "Ich war am Ende nicht mehr so frisch, als das ich noch richtig in den Kampf um die weiteren Platzierungen hätte eingreifen können."

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)