Radhersteller aus Waldsassen baut sein Engagement aus

Team NSP startet 2012 als NSP-GHOST

Foto zu dem Text "Team NSP startet 2012 als NSP-GHOST"
| Foto: Team NSP-GHOST

02.12.2011  |  (rsn) – Der Radhersteller Ghost wird sein Engagement beim deutschen Continental-Rennstall Team NSP erweitern. Das Team startet ab der Saison 2012 unter dem Namen NSP-GHOST. Das Unternehmen aus dem oberpfälzischen Waldsassen wird zunächst bis Ende 2014 die Mannschaft von Manager Thomas Kohlhepp unterstützen, wie es in einer Presseerklärung von NSP-GHOST hieß.

Ghost ist bereits im Mountainbike-Sektor eine feste Größe und tritt dort mit einem eigenen Weltcup-Team an. Nun sollen auch die Aktivitäten im Rennradbereich forciert und ausgebaut werden. „Wir können mit dem langfristigen Engagement im NSP-GHOST Team auch beweisen, dass wir erstklassiges Material im Rennrad-Bereich bieten", begründete Marketingleiter Jens Steinhäuser die ausgeweitete Kooperation.

"Wir sind sehr froh darüber, einen so zuverlässigen Hersteller hinter uns zu haben. Das stärkt uns in unserer weiteren Planung und zeigt aber auch das Vertrauen, das unserem Team und damit unserer Arbeit, die wir in den letzten beiden Jahren geleistet haben, entgegengebracht wird“, sagte Teamchef Kohlhepp.

Mittelfristiges Ziel des 2010 gegründeten Rennstalls aus dem Odenwald ist der Aufstieg in die zweite Division des internationalen Radsports. "Wir werden hart weiterarbeiten und über unsere sportlichen Ergebnisse hinaus sicherlich auch mit unserem breit aufgestellten Angebot an Marketing-Leistungen interessant für weitere Investoren sein", so Kohlhepp, der die Mannschaft um Markus Fothen und Tino Thömel am Wochenende zum ersten Teamtreffen ins Allgäu ruft.

Dazu zählen auch die sieben Neuzugänge Steffen Radochla, Sebastian Forke, Sergej Fuchs (alle von Nutrixxion), Stefan Schäfer (LKT Team Brandenburg), René Heinze (Amateur), Daniel Dominguez (Tusnad Team) und René Hooghiemster (Amateur). Die Mannschaft verlassen unter anderem Markus Eichler (zu NetApp) und Björn Thurau (zu Europcar).

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)