Euskirchener gewinnt 38. Rund um Sebnitz

Knees lässt im Dauerregen der Konkurrenz keine Chance

Foto zu dem Text "Knees lässt im Dauerregen der Konkurrenz keine Chance"
Das Podium von Rudn um sebnitz, v. l.: Sebastian Lang, Christian Knees, Johannes Sickmüller | Foto: Markus Weinberg

19.09.2011  |  (rsn) – Bei der 38. Austragung von Rund um Sebnitz ließ Christian Knees (Sky) im Dauerregen der Konkurrenz keine Chance und stellte seine WM-Form unter Beweis. Im Alleingang setzte sich der 30 Jahre alte Euskirchener nach 16 Runden zu je 6,5 Kilometern auf dem selektiven Kurs vor dem Erfurter Sebastian Lang (Omega Pharma-Lotto) und dem Hamburger Johannes Sickmüller (Team Stevens) durch.

Der Newcomer des Jahres, Marcel Kittel (Skil-Shimano), hatte schon in der ersten Runde einen Defekt und ließ viel Kraft bei der folgenden Aufholjagt. Während Knees schon nach fünf Runden allein davon zog, entwickelte sich dahinter ein spannendes Rennen. Erst in der letzten Runde konnte Lang noch aus der zweiten Verfolgergruppe vorfahren und sich im letzten Rennen seiner Karriere den zweiten Platz sichern.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)