Italiener gewinnt Eintagesrennen Tre Valli Varesine

Rebellin gelingt erster Sieg nach seiner Dopingsperre

Foto zu dem Text "Rebellin gelingt erster Sieg nach seiner Dopingsperre"
Davide Rebellin (Miche) gewinnt Tre Valli Varesine. | Foto: ROTH

16.08.2011  |  (rsn) - Davide Rebellin (Miche) hat den ersten Sieg nach Ablauf seiner Dopingsperre eingefahren. Der 40 Jahre alte Italiener gewann am Dienstag in seiner Heimat das Eintagesrennen Tre Valli Varesine (Kat. 1.1) vor seinem Landsmann Domenico Pozzovivo (Colnago-FSF) und dem Franzosen Thibault Pinot (FDJ).

Platz vier ging an einen weiteren Italiener, Enrico Gasparotto, Fünfter wurde der Australier Simon Clarke (beide Astana). Rang sechs belegte der Russe Egor Silin (Katjuscha).

Seit seinem Comeback Anfang Mai hatte Rebellin zwar bereits mehrere Spitzenergebnisse eingefahren, u. a. zweite Plätze bei der Route du Sud und der Treofeo Matteotti. Zum obersten Platz auf dem Podium hatte es für den Teamkollegen von Stefan Schumacher bisher aber noch nicht gereicht.

Den Auftakt des Trittico Lombardo, einer dreiteiligen Serie von Eintagesrennen durch die Lombardei, hatte Rebellin bereits vor 13 Jahren einmal gewonnen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)