Australier verstieß gegen Null-Toleranz-Politik

Omega Pharma-Lotto löst Vertrag mit Lloyd auf

Foto zu dem Text "Omega Pharma-Lotto löst Vertrag mit Lloyd auf"
Matthew Lloyd (Omega Pharma-Lotto) Foto: ROTH

14.04.2011  |  (rsn) – Das belgische Omega Pharma-Lotto-Team hat den Vertrag mit dem Australier Matthew Lloyd aufgelöst. Wie Teamchef Marc Sergeant in einer Pressemitteilung erklärte, sei Lloyds jüngstes Verhalten dafür verantwortlich gewesen.

„Es ist klar, dass der Ruf unseres Teams mit dem Verhalten von Matthew nicht in Einklang zu bringen ist“, schrieb Sergeant. „Wir haben eine Null-Toleranz-Politik und können davon nicht abweichen. Um es klar zu sagen: Es geht nicht um die Verwendung von leistungssteigernden Drogen.“ Näher ins Detail wollte der Belgier nicht gehen.

Der 26 Jahre alte Lloyd fuhr seit 2007 für das Lotto-Team. Im Jahr 2008 wurde der Kletterspezialist australischer Straßenmeister, im vergangenen Jahr gewann er eine Etappe und die Bergwertung des Giro d’Italia.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)