GP of Sochi: Kosyakov gewinnt 2. Etappe

Forke wird Dritter, Janorschke verteidigt Gesamtführung

Foto zu dem Text "Forke wird Dritter, Janorschke verteidigt Gesamtführung"
Sebastian Forke (Nutrixxion Sparkasse) Foto: ROTH

07.04.2011  |  (rsn) – Nach dem Auftaktsieg durch Grischa Janorschke ist dem deutschen Team Nutrixxion Sparkasse beim Grand Prix of Sochi eine weitere Spitzenplatzierung gelungen. Auf der 2. Etappe der fünftägigen Rundfahrt (Kat. 2.2) über 140 Kilometer mit Start und Ziel in Anapa belegte Sebastian Forke hinter den beiden Russen Dimitri Kosyakov (Katjuscha) und Boris Shpilevsky (Tabriz Petrochemical) den dritten Platz.

„Ich freue mich über meine heutige Platzierung“, zeigte sich der 23-jährige Forke zufrieden mit seiner Leistung. „Der Wind hat das Rennen heute sehr schwer gemacht. Wir haben wieder sehr gut als Team zusammengearbeitet, so dass der dritte Platz ein schöner Tagesabschluss ist.“

Auf der turbulenten Etappe bildeten sich zwischenzeitlich zahlreiche Windstaffeln. Der Gesamtführende Janorschke fiel aufgrund eines Defekts zunächst noch hinter die dritte Staffel zurück. Nach einer fulminanten Aufholjagdjagd mit Teamkollege Dirk Müller konnte der Altenkunstädter den auf mehr als drei Minuten angewachsenen Rückstand wieder wettmachen und seine Gesamtführung verteidigen. Sein Teamkollege Kapitän Björn Schröder behauptete Rang zwei.

Nachdem 50 Kilometer vor dem Ziel die verschiedenen Gruppen wieder zusammengelaufen waren, setzte sich Kosyakov am letzten Berg ab und feierte einen ungefährdeten Solosieg.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)