Sprinter führt nach Verletzungspause Vorarlberg-Corratec an

Siedler gibt Saisondebüt bei Settimana Coppi e Bartali

Foto zu dem Text "Siedler gibt Saisondebüt bei Settimana Coppi e Bartali"

Sebastian Siedler (Vorarlberg-Corratec)

Foto: ROTH

22.03.2010  |  (rsn) - Nach seinem Sturz beim Sechstagerennen in Berlin Anfang Februar und danach folgender Schulter-Operation samt längerer Trainingspause kehrt Sebastian Siedler wieder ins Renngeschehen zurück. Der 32-jährige Sprinter wird ab Dienstag bei der Settimana Coppi e Bartali in Italien (23. - 27. März/Kat. 2.1) sein Renndebüt in dieser Saison geben, wie der österreichische Zweitdivisionär am Montag mitteilte.

"Die Verletzung an der Schulter ist wieder vollständig ausgeheilt, ich fühle mich fit", erklärte Siedler vor der fünftägigen Rundfahrt. "Mit Sebastian an Bord lautet unser Ziel Podiumsplatzierung auf einer Etappe", kündigte der Sportliche Leiter Harald Morscher an.

Ebenfalls Chancen auf eine Spitzenplatzierung rechnen sich die zuletzt starken Schweizer Hubert Schwab, Reto Hollenstein und Andreas Dietziker aus. "Für einen von ihnen könnte eine Top 15-Platzierung in der Gesamtwertung möglich sein", so Morscher, "selbst wenn wir uns im Gesamtklassement bis jetzt in Italien immer schwer getan haben."

Das Vorarlberg-Corratec-Aufgebot: Silvère Ackermann, Andreas Dietziker, Clemens Fankhauser, Reto Hollenstein, Martin Schöffmann , Hubert Schwab, Sebastian Siedler, Matic Strgar

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)