Niederländer gewinnt Ronde van het Groene Hart

Mouris als Ausreißer zum ersten Saisonsieg

Foto zu dem Text "Mouris als Ausreißer zum ersten Saisonsieg"
Jens Mouris (Vacansoleil) gewinnt die Ronde van het Groene Hart. Foto: ROTH

21.03.2010  |  (rsn) – Die 4. Auflage der Ronde van het Groene Hart (Kat. 1.1) wurde von den Niederländern und Belgiern dominiert. In seiner Heimat siegte über 207,4 Kilometern von Pijnacker nach Zoetermeer der Niederländer Jens Mouris (Vacansoleil) als Solist mit elf Sekunden Vorsprung vor den beiden Belgiern Nico Eeckhout (An Post-Sean Kelly Team) und Sep Vanmarcke (Topsport Vlaanderen), die eine 12 Fahrer starke Verfolgergruppe ins Ziel führten.

Vierter wurde der australische Vorjahreszweite Graeme Brown (Rabobank), Platz fünf ging an den Niederländer Kenny Van Hummel (Skil – Shimano). Der belgische Titelverteidiger Geert Omloop (Palmans – Cras) landete auf Rang sechs. Als bester Milram-Profi belegte Omloops Landsmann Wim De Vocht den achten Platz. Bester deutscher Fahrer war Kim Lachmann (Team Nutrixxion Sparkasse) auf Rang elf.

Nachdem das Feld bereits früh zerfiel, wurde die letzte der insgesamt drei Gruppen von der Jury aus dem Rennen genommen. Die ursprünglich 33 Fahrer starke Spitzengruppe reduzierte sich im weiteren Verlauf auf 15 Ausreißer, die ihren Vorsprung auf rund drei Minuten ausbauen konnten. Vacansoleil war zwar mit zwei Fahrern an der Spitze vertreten – mit Mouris und dessen Landsmann Lieuwe Westra -, sorgte aber auch in der Verfolgergruppe für das Tempo, so dass diese sich nochmals aufteilte. Rund zehn Kilometer vor dem Ziel setzte der 30-jährige Mouris die entscheidende Attacke und konnte schließlich seinen ersten Saisonsieg feiern.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)