Iberische Zeitungen berichten

Auch B-Proben von Ribeiro, Nozal und Guerra positiv

Foto zu dem Text "Auch B-Proben von Ribeiro, Nozal und Guerra positiv"

Nuno Ribeiro (r) erhält von dem Sportdirektor seines Teams Anweisungen.

21.10.2009  |  (rsn) - Wie spanische und portugiesische Zeitungen am Mittwoch meldeten, sollen die B-Proben der drei Liberty Seguros-Fahrer Nuno Ribeiro, Isidro Nozal und Hector Guerra den positiven Befund auf CERA-Doping bestätigt haben.

Nach einem Bericht der portugiesischen "Diario di Notas" habe der Weltradsportverband UCI dem Portugiesischen Radsportverband UVP-FPC und dem Team das Ergebnis der Gegenanalyse von Ribeiros Tests bereits mitgeteilt. Gleiches meldete auch die spanische "Marca" im Fall der beiden Spanier Nozal und Guerra. Auch hier habe die UCI den Spanischen Verband RFEC entsprechend informiert.

Das Trio war im Verlauf der Portugal-Rundfahrt positiv auf CERA getestet worden. Der 32 Jahre alte Nuno Ribeiro gewann die Gesamtwertung und eine Etappe, Guerra setzte sich im Zeitfahren durch. Der Versicherungskonzern Liberty Seguros, der früher auch schon die Teams von Manolo Saiz, einer der Schlüsselfiguren des Fuentes-Dopingskandals, finanziell unterstützt hatte, zog sich unmittelbar nach Bekanntmachung der positiven A-Proben zurück. Alle drei Fahrer erwartet jetzt eine jeweils zweijährige Dopingsperre, Ribiero und Guerra zudem die Aberkennung ihrer Siege.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)