Italiener gewinnt 31. Giro del Friuli

Lorenzetto hat einen Lauf

Foto zu dem Text "Lorenzetto hat einen Lauf"

Mirco Lorenzetto (Lampre) gewinnt den Giro del Friuli.

Foto: ROTH

04.03.2009  |  (rsn) – Mirco Lorenzetto (Lampre) hat einen Lauf. Seinen beiden Etappensiegen bei der Sardinien-Rundfahrt fügte der 27-jährige Italiener beim Giro del Friuli (Kat. 1.1) einen weiteren Erfolg hinzu. Lorenzetto gewann die 31. Auflage des italienischen Eintagesrennens über 184,2 Kilometer mit Start und Ziel in Pordenone im Sprint vor dem Slowenen Grega Bole (Amica Chips) und seinem Landsmann Manuel Belletti (Serramenti PVC). Der hoch gehandelte Alessandro Petacchi (LPR Brakes) musste sich mit Rang vier zufrieden geben.

Das nach einer vierjährigen Unterbrechung erstmals wieder ausgetragene Rennen wurde lange Zeit vom Kasachen Maxim Gourov (CarmioOro - A-Style) und dem Ukrainer Alexander Kvachuk (ISD) bestimmt. Beide hatten sich früh vom Feld abgesetzt und einen Vorsprung von rund zehn Minuten ehrausfahren können. Im Feld sorgten vor allem die Sprinterteams Lampre, LPR Brakes und Liquigas dafür, dass sich die Flucht von Gourov und Kvachuk zu einem aussichtslosen Unterfangen entwickelte. Vier Kilometer vor dem Ziel war mit Kvachuk auch der letzte der beiden Ausreißer gestellt und es kam zur erwarteten Sprintentscheidung. Aus einer rund 30 Fahrer starken Spitzengruppe heraus siegte Lorenzetto deutlich Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)