Mit Schweizer Auswahl beim Giro del Mendrisiotto

Dietziker will im Tessin Vorjahressieg wiederholen

14.03.2008  |  (rsn) - Vier Schweizer vom österreichischen Volksbank-Team bilden den Kern einer eidgenössichen Nationaltauswahl, die am Sonntag beim Giro del Mendrisiotto (Kat. 1.2) antritt: Vorjahressieger Andreas Dietziker, Florian Stalder, Elias Schmäh und Pascal Hungerbühler. Die 68. Auflage des Schweizer Eintagesrennens führt über selektive 151,2 km oder 12 Runden, die nahezu identisch mit dem WM-Kurs 2009 sind.

Dietziker, 2007 in Mendrisio im LPR-Trikot erfolgreich, rechnet auch diesmal mit einem Ausscheidungsrennen: "Die Entscheidung fällt auf der drei Kilometer langen Steigung. Am Ende wird eine kleinere Gruppe um Platz eins kämpfen", prognostiziert der 25-jährige Aadorfer, der im Tessin auf den dritten Profisieg seiner Karriere hofft.

„Wir sind gut besetzt und gegenüber anderen Teams nicht im Nachteil. Wir werden das Rennen mitprägen, aktiv und auf Sieg fahren, obwohl meine Form mit jener des Vorjahres noch nicht vergleichbar ist", so Dietziker.

Das Aufgebot des Schweizer Nationalteams:
Andreas Dietziker, Pascal Hungerbühler, Elias Schmäh, Florian Stalder (alle Volksbank), Lucca Albasini (VC Bürglen), Tristan Marquet (RC Olympia Biel), Nazareno Rossi (Serramenti Diquigiovanni), Dominique Stark (VC Horgen).

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)