Anzeige
Anzeige
Anzeige

Köln-Schuld-Frechen

Eichler triumphiert in furiosem Finale

19.03.2006  |  Markus Eichler (regiostrom-Senges) hat seine Erfolgsliste bei Frühjahrsrennen um einen Sieg beim rheinischen Frühjahrsklassiker Köln – Schuld – Frechen erweitert. Mit einem furiosen Finale setzte sich das 24jährige Nachwuchstalent nach 186 Kilometern gegen Steffen Radochla (Wiesenhof-Akud) und Robert Wagner (Team Milram) durch.

Als eine elfköpfige Spitzengruppe um Vorjahressieger Robert Retschke (Wiesenhof-Akud) und Wolfram Wiese (regiostrom-Senges) mit 1:40 Minuten Vorsprung die erste Bergwertung in Mahlberg erreichte, schien schon eine Vorentscheidung gefallen. Den gleich mit vier Bergwertungen gespickten Abstecher nach Schuld nutzten dann Wiese und Lars Wackernagel (Wiesenhof-Akud) zur Flucht. Die beiden harmonierten während der nächsten 90 Kilometer an der Spitze und hatten auf die Verfolger bereits eine Minute herausgefahren. Das Feld lag zwischenzeitlich sogar noch zwei weitere Minuten zurück. Fünf Kilometer vor dem Ziel war nach einer vom Team Milram inszenierten Aufholjagd die Flucht aber beendet.

Anzeige

An der 1.000 Meter-Marke bereitete dann der Holländer Jens Mouris für seinen Teamkollegen Eichler den Sprint vor. Der vollendete schließlich vor Radochla, der nur knapp an seinem dritten Saisonsieg vorbeischrammte.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige