Rebellin Fünfter, Wegmann Sechster

Gerolsteiner imponiert bei Lombardei-Rundfahrt

Von Matthias Seng

16.10.2005  |  Während die nationale Konkurrenz von T-Mobile enttäuschte und keinen Fahrer auf den vorderen Ränge platzieren konnte, zeigte sich Team Gerolsteiner bei der Lombardei-Rundfahrt nochmals von seiner besten Seite. Mit Davide Rebellin (als Fünfter) und Fabian Wegmann (Sechster) fuhren gleich zwei Fahrer in Cyan Blau auf vordere Plätze. Zudem gelang Rebellin auf den letzten Drücker mit 151 Punkten noch der Satz auf Podium der ProTour-Gesamtwertung hinter Danilo Di Luca (229 Punkte) und Tom Boonen (171 Punkte).

Dementsprechend gelöst war die Stimmung nach dem Rennen im Gerolsteiner-Lager. "Sensationell, wirklich ein starkes Finale von uns mit einem tollen Ausgang", freute sich der Sportliche Leiter Christian Henn. "Mit diesem Ergebnis und unserer Leistung können wir wirklich mehr als zufrieden sein."

Fast mehr noch als Rebellins fünfter Platz überraschte die starke Leistung von Fabian Wegmann. Der 25 jährige Freiburger leistete wertvolle Helferdienste für seinen italienischen Kapitän, zog ihm den Sprint an – und landete nur einen Platz hinter Rebellin und noch vor einem Alejandro Valverde. Wegmann bewies mit seinem Auftritt, dass er zukünftig Gerolsteiners Mann für die großen Eintagesrennen sein und in die Fußstapfen des mittlerweile 34 jährigen Rebellin treten kann.

Auch in der ProTour-Teamwertung konnte sich Gerolsteiner noch um einen Rang verbessern. Mit Platz sieben in der Lombardei erhöhte man den Punktestand auf 303 Zähler und zog noch an Saunier Duval vorbei auf den sechsten Platz.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)