Spekulationen um Uijtdebroeks reißen nicht ab

Bora-hansgrohe-Chef Denk: “Cian hat einen gültigen Vertrag“

Foto zu dem Text "Bora-hansgrohe-Chef Denk: “Cian hat einen gültigen Vertrag“"
Cian Uijtdebroeks (Bora – hansgrohe) | Foto: Cor Vos

16.11.2023  |  (rsn) – Cian Uijtdebroeks‘ Vertrag bei Bora – hansgrohe läuft erst Ende 2024 aus, doch wie globalcyclingnetwork.com (GCN) berichtet, seien Lidl – Trek, Ineos Grenadiers und Jumbo – Visma an einer Verpflichtung des 20-jährigen Belgiers interessiert. Einem möglichen vorzeitigen Wechsel des Vuelta-Achten dieses Jahres müssten allerdings alle beteiligten Parteien zustimmen, darunter auch seine aktuelle Mannschaft und auch der Radsportweltverband UCI.

Bora-Teammanager Ralph Denk allerdings geht davon aus, dass Uijtdebroeks auch in der kommenden Saison das Trikot der Raublinger tragen wird. “Wenn sie mich fragen, sieht es derzeit so aus, dass er 2024 für unser Team fahren wird. Zu diesem Zeitpunkt hat kein anderes Team darum gebeten, ihn gehen zu lassen“, sagte Denk gegenüber GCN und betonte: “Cian hat einen gültigen Vertrag und ich halte mich an Verträge.“

Wie der Raublinger weiter ausführte, sei es sogar das Ziel, Uijtdebroeks längerfristig an Bora – hansgrohe zu binden. Allerdings schränkte Denk auch ein: “Unsere Taschen sind nicht so tief wie die anderer Teams. Wir müssen einen klugen Weg finden.“

Uijtdebroeks, der Ende 2021 vom Boras U19-Team Auto Eder direkt zu den Profis wechselte, absolvierte eine Saison, in der ihm zwar kein Sieg, dafür aber zahlreiche Spitzenergebnisse gelangen, darunter als Highlight der achte Platz bei der Spanien-Rundfahrt. Schon da jedoch beschwerte sich der ehemalige Gewinner der Tour de l’Avenir vor laufenden Kameras über seiner Meinung nach mangelnde Unterstützung, weil sein Team auf Aleksandr Vlasov als Kapitän setzte. Der Russe beendete die letzte Grand Tour des Jahres sieben Sekunden vor seinem jungen Teamkollegen auf Rang sieben.

Nach dem Chrono des Nations im Oktober beklagte sich Uijtdebroeks dann auch noch öffentlich über angeblich schlechtes Zeitfahrmaterial. “Wir haben bereits mit ihm gesprochen und in den kommenden Tagen oder Wochen könnte ein weiteres Gespräch erforderlich sein“, sagte Denk nun und fügte diplomatisch an: “Sagen wir einfach, Cian hat nicht viel Erfahrung damit, direkt nach einem Rennen mit der Presse zu sprechen. Ich glaube nicht, dass er das noch einmal tun wird. Wir haben dieses Problem mit ihm geklärt und werden uns dazu nicht weiter äußern.“

Mehr Informationen zu diesem Thema

19.02.2024Realini verlängert vorzeitig bei Lidl - Trek

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

10.02.20241-Million-Euro-Offerte von UAE an Vollering? “Kein Kommentar“

(rsn) – Demi Vollering ist bei der UAE Tour Women (2.WWT) nicht am Start, und doch spielt die Tour-de-France-Siegerin rund um das Rennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten eine Rolle: Am Donners

29.01.2024Degenkolb verlängert um ein weiteres Jahr bei dsm-firmenich

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

09.01.2024Letzter Franzose auf dem Tour-Podium denkt über Rücktritt nach

(rsn) – Nachdem Thibaut Pinot zum Ende der Saison 2023 seine Karriere beendet hat, ist Romain Bardet der letzte Franzose im Peloton, der weiß, wie sich das Tour-de-France-Podium in Paris anfühlt.

31.12.2023Jumbo-Visma-Profi Hofstede erklärt Rücktritt

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

28.12.2023Roglic: “Mit Jumbo habe ich das Maximum erreicht“

(rsn) – Primoz Roglics vorzeitiger Abschied von Jumbo – Visma hatte nichts mit dem verpassten Gesamtsieg bei der Vuelta a Espana zu tun. Das betonte der 34-jährige Slowene in einem Interview mit

22.12.2023Uijtdebroeks: “Ich musste gehen, um glücklich zu sein“

(rsn) – Der Transfer von Cian Uijtdebroeks von Bora – hansgrohe zu Visma – Lease a Bike ist kurz vor Weihnachten nun doch noch über die Bühne gegangen. Am Donnerstagabend gab Ralph Denk als Te

21.12.2023Poker beendet! Bora bestätigt Uijtdebroeks-Wechsel

(rsn) – Cian Uijtdebroeks wird 2024 bei Visma – Lease a Bike fahren. Als er am Donnerstagnachmittag in Amsterdam bei seinem neuen Team vorgestellt wurde, war der Belgier für die neue Saison offiz

21.12.2023Visma treibt Transfer-Poker um Uijtdebroeks auf die Spitze

(rsn)- Der Transfer-Poker um Cian Uijtdebroeks hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Das Team Jumbo – Visma, das im kommenden Jahr Visma - Lease a Bike heißen wird, stellte am heutigen Nachmittag da

21.12.2023UCI setzt Uijtdebroeks für 2024 zu Bora - hansgrohe

(rsn) – Um 14:00 Uhr beginnt am Donnerstagmittag in Amsterdam die Teampräsentation der Mannschaft Visma – Lease a Bike für 2024 und die große Frage ist: Wird Cian Uijtdebroeks dort ebenfalls au

18.12.2023Valverde spielte mit Gedanken an ein Comeback

(rsn) – Nach nur einem Jahr im Ruhestand hat Alejandro Valverde ernsthaft über ein Comeback nachgedacht. Das gab der 43-jährige Spanier, der bei seinem letzten Straßenrennen am 8. Oktober 2022 Se

13.12.2023Lefevere fordert echtes Transfer-System für den Radsport

(rsn) – Patrick Lefevere hat gegenüber Het Nieuwsblad die Implementierung eines Transfer-Systems im Radsport gefordert. Der Teamchef von Soudal – Quick-Step erklärte, dass die aktuelle Situation

Weitere Radsportnachrichten

21.02.2024Geschwächter Zwiehoff kann Boras Aufwand nicht belohnen

(rsn) – Mehr als ein 21. Platz sprang für Bora – hansgrohe auf der 3. Etappe der UAE Tour (2.UWT) nicht heraus. Ben Zwiehoff fuhr ihn ein – mit 20 Sekunden Rückstand auf Tagessieger Ben O’Co

21.02.2024O´Connor und AG2R bezwingen UAE-Übermacht am Jebel Jais

(rsn) – Ben O´Connor (Decathlon – AG2R) hat die erste Bergetappe der 6. UAE Tour (2.UWT) gewonnen. Der Australier setzte sich am Ende des 176 Kilometer langen dritten Teilstücks hinauf zum Jebel

21.02.2024Kopecky verlängert langfristig bei SD Worx - Protime

(rsn) – Weltmeisterin Lotte Kopecky hat ihren zum Jahresende auslaufenden Vertrag beim Team SD Worx – Protime langfristig verlängert. Die Belgierin unterschrieb für vier weitere Jahre bei der ak

21.02.2024Yates verlässt die UAE Tour nach Sturz vor dem Jebel Jais

(rsn) – Adam Yates (UAE Team Emirates) hat die UAE Tour (2.UWT) vorzeitig verlassen. Der Tour-de-France-Dritte des vergangenen Jahres war im Verlauf der 3. Etappe rund 47 Kilometer vor dem Tagesziel

21.02.2024Ruanda: Bike Aid verteidigt Bergtrikot und holt sich Sprinttrikot

(rsn) - Das Team Bike Aid hat auf der 4. Etappe der Tour du Rwanda (2.1) nicht nur seine Führung in der Bergwertung behauptet, sondern auch das Sprinttrikot übernommen. Beide Sonderwertungen führt

21.02.2024Deutschland Tour 2024 beginnt mit Prolog in Schweinfurt

(rsn) – Dass Schweinfurt Teil der Deutschland Tour 2024 (2.Pro) sein würde, ließen die Organisatoren bereits in der vergangenen Woche verlauten. Seit heute steht fest: Die Rundfahrt startet dort a

21.02.2024“Zu viele Partys und Alkohol“ bei Alaphilippe

(rsn) – Julian Alaphilippe (Soudal – Quick-Step) läuft seit zwei Jahren seiner Form hinterher. Der Weltmeister von 2020 und 2021 hatte einerseits Sturz- und Verletzungspech. Doch wie sein Teamche

21.02.2024Radsport live im TV und im Ticker: Die Rennen des Tages

(rsn) – Welche Rennen finden heute statt? Wo und wann kann man sie live im Fernsehen oder Stream verfolgen? Und wie geht´s zum Liveticker? In unserer Tagesvorschau informieren wir jeden Morgen übe

20.02.2024UAE-Konkurrenz dank geringer Abstände noch guter Dinge

(rsn) – Während sich Brandon McNulty (UAE Team Emirates) mit seinem Sieg im Zeitfahren in die beste Ausgangsposition gebracht hat und nach dem ersten Rundfahrtsieg seiner Karriere bei der Volta Com

20.02.2024UAE Tour: Steinhauser fehlt nach Sturz beim Zeitfahren

(rsn) – Der Massensturz im Finale der 1. Etappe der UAE Tour wirkt auch am zweiten Tag noch nach. Denn wie sich herausstellte, waren doch noch mehr Fahrer von dem Unglück auf der Zielgeraden betrof

20.02.2024Bike Aid holt bei gefährlicher Regenwald-Fahrt das Bergtrikot

(rsn) - Das Team Bike Aid ist bei der Tour du Rwanda (2.1) auf der 3. Etappe ins Bergtrikot gefahren. Ab Kilometer 0 war der eritreische Neuzugang Yoel Habteab in der Ausreißergruppe des Tages und s

20.02.2024Das Chaos des Massensprints mit Respektabstand angesehen

(rsn) - Vor dem Start zur erneut tellerflachen 2. Etappe über 205 km gingen wir in ein Restaurant, um etwas Vernünftiges in den Magen zu bekommen. Diesmal schafften wir es ohne Platten zur Einschre

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Rwanda (2.1, RWA)