Weil er zu Lefeveres Development-Team wechselt

Lotto Soudal entzieht Talent Lecerf die Unterstützung

Foto zu dem Text "Lotto Soudal entzieht Talent Lecerf die Unterstützung"
William Junior Lecerf (Mitte) im Team Belgien mit Robin Orins (links) und Milan Paulus | Foto: Cor Vos

17.08.2022  |  (rsn) - Lotto Soudal ärgert sich offensichtlich, dass William Junior Lecerf zum neuen Development-Team von Patrick Lefeveres Quick-Step – Alpha Vinyl wechseln wird. Deshalb beendeten die Belgier laut Het Laatste Nieuws abrupt die Unterstützung des 19-jährigen Talents und schickten es mit einem Ersatzrad zur Tour de l’Avenir nach Frankreich.

Der siebte Platz bei Lüttich-Bastogne-Lüttich U23 und ein starker Baby-Giro hatten die Aufmerksamkeit vieler Teams auf Lecerf gelenkt. Er erhielt Angebote einiger Spitzenteams, darunter auch vom neuen Nachwuchsprojekt von Quick-Step. Lotto Soudal unterbreitete ihm wohl zunächst ein eigenes Angebot. Als der nicht reagierte, brach das Team den Kontakt zu seinem Fahrer ab.

In einer Reaktion auf Wielerflits bedauerte Sportdirektor Kurt Van De Wouwer die Art und Weise, wie Lecerf sich verhielt. "Lotto Soudal investiert nicht in Leute, die das Team verlassen. Wir haben William Junior immer verwöhnt. Als nach seiner starken Leistung beim Baby-Giro das Interesse groß war, wollte er nicht auf einen Vorschlag von uns warten. Wir von Lotto Soudal halten das für einen Mangel an Respekt. Deshalb haben wir uns tatsächlich entschieden, nicht weiter in ihn zu investieren".

In einem Kommentar in den Sozialen Medien erklärt Lecerf, dass er bei der Tour de l‘Avenir das Beste aus der Situation daraus machen will. "Die Bedingungen sind vielleicht nicht ideal mit nur einem Ersatzrad, aber ich werde es versuchen und nicht aufgeben."

Wie Het Laatste Nieuws berichtete, will ihm Lefevere, dessen Team ab 2023 zudem vom aktuellen Lotto-Sponsor Soudal unterstützt werden wird, eine andere Rennmaschine zur Verfügung stellen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine