Meisen und Brandau verteidigen in Kehl-Auenheim ihre Titel | radsport-news.com

Deutsche Cross-Meisterschaften

Meisen und Brandau verteidigen in Kehl-Auenheim ihre Titel

Foto zu dem Text "Meisen und Brandau verteidigen in Kehl-Auenheim ihre Titel"
Marcel Meisen (Alpecin - Fenix) 2020 beim Weltcup in Tabor | Foto: Cor Vos

04.10.2021  |  (rsn) - Mit Favoritensiegen endeten am Wochenende die Deutschen Cross-Meisterschaften in Kehl-Auenheim, wo in den beiden Eliteklassen sowohl Elisabeth Brandau (RSC Schönaich) als auch Marcel Meisen (Alpecin - Fenix) ihre Titel verteidigten.

Der 32-jährige Meisen setzte sich im Männerrennen schon früh von seinen Konkurrenten ab und sicherte sich sein insgesamt sechstes Meistertrikot souverän mit fast zwei Minuten Vorsprung auf Manuel Müller (RSV Rheinstolz Wyhl) und Florenz Knauer (Herrmann Radteam).

Bei den Frauen feierte die 35 Jahre alte Brandau ebenfalls einen ungefährdeten Solosieg. Mit 1:22 Minuten Vorsprung verwies sie Carolin Schiff (Andy Schleck-CP NVST-Immo Losch) auf Rang zwei, Dritte wurde mit 2:28 Minuten Rückstand Lisa Heckmann (Kurschat Consulting). “Ich war noch nie so schlecht vorbereitet vor einer Meisterschaft, habe gestern Abend erst entschieden, zu starten“, kommentierte Brandau ihren vierten Titelgewinn in Folge.

U23-Meisterin wurde Judith Krahl (Schamel-Kloster Kitchen). Das Rennen der männlichen U23 gewann Pascal Tömke (Schamel p/b Kloster Kitchen).

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine