Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nolde-Tagebuch vom Cro Race

Auf uns wartet ein geschmeidiger Auftakt mit 240 Kilometern

Von Tobias Nolde

Foto zu dem Text "Auf uns wartet ein geschmeidiger Auftakt mit 240 Kilometern"
Tobias Nolde (P&S Metalltechnik) | Foto: Cor Vos

27.09.2021  |  (rsn) - Mahlzeit! Ich melde mich hier aus dem schönen Osijek in Kroatien. Hier findet morgen die 1. Etappe des Cro Race statt, einer sechstägigen Rundfahrt der Kategorie 2.1.

Morgen geht es gleich geschmeidig mit 240 weitestgehend flachen Kilometern los und wir werden versuchen, das Rennen mitzugestalten und uns in der Fluchtgruppe zu postieren. Nach 200 Kilometern steht die einzige Bergwertung des Tages auf dem Programm, da gibt es auch das Bergtrikot. Das könnte ein kleines Ziel für uns sein.

Wir wollen aber auch im Sprint aufzeigen, haben wir doch mit Michel Aschenbrenner und Robert Jägeler zwei schnelle Männer mit dabei. Wir sind jedenfalls auch zum Saisonende noch alle motiviert und wollen nochmal richtig reinhalten. Das ist der Plan.

Anzeige

Heute sind wir eine entspannte Runde Rad gefahren, saßen auch schön im Café in Osijek. Angereist sind wir bereits am Sonntag. Es war ein langer Tag, aber die Fahrt ging schnell vorbei, weil wir dabei das WM-Rennen geschaut haben. Bei uns ist also alles entspannt soweit.

Viele Grüße

Euer Tobias

Tobias Nolde bestreitet für sein Team P&S Metalltechnik ab Dienstag das Cro Race in Kroatien. Auf radsport-news.com wird der neue Deutsche Bergmeister Tagebuch von der sechstägigen 2.1-Rundfahrt führen.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine
Anzeige