Nach Vorfall Ende März im Sprint gegen Stewart

Bouhanni rückwirkend für zwei Monate gesperrt

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Bouhanni rückwirkend für zwei Monate gesperrt"
Nacer Bouhanni checkt Jake Stewart in die Bande. | Foto: Eurosport

12.05.2021  |  (rsn) - Die UCI hat Nacer Bouhanni (Arkéa – Samsic) wegen seiner Fahrweise im Sprint des GP Cholet-Pays de la Loire, als er Jake Stewart (Groupama – FDJ) in die Bande drängte, für zwei Monate gesperrt. Die Strafe gilt rückwirkend ab dem 8. April, Bouhannis bislang letztem Renntag und läuft somit am 7. Juni aus. Bouhanni war am Donnerstag von der UCI zu dem Fall gehört worden und gab das Abweichen von seiner Fahrlinie bei dem Rennen vom 28. März zu.

"Ich möchte klarstellen, dass ich ihn nicht gefährden wollte. Ich habe einen Fehler gemacht, indem ich von meiner Fahrlinie abgewichen bin, und akzeptiere die Konsequenzen", so der Franzose. "Ich bin froh, dass ich mich jetzt auf die Rennen im Juni vorbereiten kann, wie zum Beispiel die Französischen Meisterschaften in Epinal."

Dadurch, dass die Sperre rückwirkend ab seinem letzten Renntag gilt und nicht erst ab dem Tag des Schuldspruchs, darf sich Bouhanni sogar Hoffnungen machen, Ende Juni bei der Tour de France am Start zu stehen. Für sein Team Arkéa – Samsic wäre er dort ein wichtiger Leistungsträger.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Tour De Malawi (2.2, 000)
  • Five Rings of Moscow (2.2, RUS)
  • Oberösterreichrundfahrt (2.2, AUT)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • Baloise Belgium Tour (2.Pro, BEL)
  • Tour of Slovenia (2.Pro, SLO)