“Ich bin müde und fühle mich schwach auf dem Rad“

Heftige Erkältung lahmt Vanmarcke vor E3 und Wevelgem

Foto zu dem Text "Heftige Erkältung lahmt Vanmarcke vor E3 und Wevelgem"
Sep Vanmarcke (Israel Start-Up Nation) stopft sich vor einer Abfahrt bei Paris-Nizza Papier unters Trikot, um sich vor der Kälte zu schützen. | Foto: Cor Vos

23.03.2021  |  (rsn) – Von Sep Vanmarcke (Israel Start-Up Nation) sollte man am kommenden Wochenende beim E3 Saxo Bank Classic und Gent-Wevelgem nicht allzu viel erwarten. Der Belgier hat sich nach dem belgischen Halbklassiker Nokere Koerse in der vergangenen Woche eine heftige Erkältung eingefangen und kann noch nicht wieder richtig trainieren, erklärte er nun Het Laatste Nieuws.

"Ich bin müde und fühle mich schwach auf dem Rad. Ich trainiere jetzt für anderthalb oder maximal zwei Stunden am Tag", so Vanmarcke. "Ich habe eine sehr schwere Erkältung." Ein Corona-Test, den er am Samstag machen ließ, sei aber negativ gewesen, so der Belgier.

"Ich werde nicht mit großem Selbstbewusstsein beim E3 starten. Vielleicht werde ich auch bei Gent-Wevelgem nicht stark sein", erklärte er, gab sich für den Rest der Klassiker-Saison aber noch nicht auf: "Wenn ich mich nach dem Wochenende gut erholen kann, ist hinsichtlich Ronde und Roubaix kein Grund zur Panik gegeben."

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • VOO-Tour de Wallonie (2.Pro, BEL)