Lotto Soudal suspendiert Belgier

Van der Sande beim Sechstagerennen von Gent positiv getestet

Foto zu dem Text "Van der Sande beim Sechstagerennen von Gent positiv getestet"
Tosh Van der Sande (Lotto - Soudal) | Foto: Cor Vos

20.12.2018  |  (rsn) - Die belgische WorldTour-Mannschaft Lotto Soudal hat am Mittwochabend via Pressemitteilung bekanntgegeben, dass ihr Fahrer Tosh Van der Sande im Rahmen des Sechstagerennens von Gent einen positiven Dopingtest abgegeben hat. Laut dem Team wurde der 28-Jährige bei dem Event Mitte November positiv auf eine Substanz getestet, welche im Nasenspray Sofrasolone enthalten ist. Das Arzneimittel an sich ist nicht verschreibungspflichtig, enthält aber verbotene Substanzen wie das Glukokortikoid Prednisolon, die zu einem positiven Test führen können und deshalb bei einer Kontrolle genannt werden müssen.

Nach einem internen Gespräch mit dem Fahrer hat sich der Rennstall, in Erwartung einer UCI-Untersuchung, dazu entschlossen, Van der Sande zu suspendieren. Die belgische Equipe möchte sich nicht weiter äußern, ehe der Fall vom Weltradsportverband abgeschlossen wurde.

Seit 2012 steht der 28-Jährige im Kader von Lotto Soudal. Seinen letzten Sieg feierte er 2016 bei der Tour de l’Ain, als er die 2. Etappe für sich entschied. Ende Oktober bestritt er mit seiner Mannschaft die Gree-Tour of Guangxi, welche er mit dem sechsten Platz in der Bergwertung abschloss. Van der Sande hat noch bis 2020 einen Vertrag bei dem belgischen Team.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)