Heute kurz gemeldet

Erstes Teamcamp von Bora-hansgrohe

Foto zu dem Text "Erstes Teamcamp von Bora-hansgrohe"
Bora-hansgrohe im Teamcamp | Foto: BORA-hansgrohe/Ralph Scherzer

30.10.2017  |  (rsn) - Das deutsche Bora-hansgrohe-Team hat mit Blick auf die neue Saison seine Fahrer, Betreuer und Mitarbeiter zu einem Teamcamp in den Osttiroler Dolomiten versammelt. Zur rund 80 Personen starken Gruppe gehörte allerdings nicht Weltmeister Peter Sagan, der wegen der Geburt seines ersten Kindes auf die Teilnahme verzichtete. Im Programm des viertägigen Treffens standen neben den sogenannten Teambuilding-Aktivitäten auch diverse Tests, das Anpassen von Bekleidung und Rädern sowie Besprechungen über das Programm der Saison 2018. Für Bora-hansgrohe war das erste Jahr in der WorldTour zugleich das erfolgreichste der Teamgeschichte. Dem Rennstall aus dem oberbayerischen Raubling gelangen 33 Siege in UCI-Rennen, für die meisten sorgten der dreimalige Weltmeister Sagan (12) und Sprinter Sam Bennett (10).

+++

Cameron Meyer und Callum Scotson haben in der letzten Nacht des Londoner Sechstagerennens die Spitzenposition verteidigt und sich den Gesamtsieg mit je einer Runde Vorsprung auf das britische Duo Mark Cavendish/Peter Kennaugh sowie den Belgiern Kenny De Ketele und Moreno De Pauw gesichert.

Die Lokalmatadoren Cavendish und Kennaugh - der in der kommenden Saison für das deutsche Bora-hansgrohe-Team fahren wird - sammelten die meisten Punkte (459), was ihnen Rang zwei einbrachte. Den Titelverteidigern De Ketele/De Pauw blieb mit 421 Zählern diesmal nur der dritte Platz.

Die beiden Deutschen Sebastian Schmiedel und Maximilian Beyer belegten abgeschlagen mit 18 Runden Rückstand den 14. und letzten Platz der Schlusswertung. Theo Reinhardt und Kersten Thiele schieden aus.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)