Nach Krankenhausaufenthalt

Degenkolb kann in zwei Wochen wieder mit dem Training beginnen

Foto zu dem Text "Degenkolb kann in zwei Wochen wieder mit dem Training beginnen"
John Degenkolb (Trek-Segafredo) | Foto: Cor Vos

09.10.2017  |  (rsn) - Nach einer vierwöchigen Zwangspause kann John Degenkolb (Trek-Segafredo) demnächst wieder ins Training einsteigen. Der Oberurseler, der sich zu Beginn der Vuelta a Espana eine Bronchitis eingefangen hatte, die ihn zur Aufgabe zwang, kam auch danach nicht mehr in Schwung und musste schließlich seinen WM-Start absagen und sich sogar zu weiteren Untersuchungen sogar ins Krankenhaus begeben.

"John fühlte sich dann schnell besser und konnte das Krankenhaus zum Glück nach wenigen Tagen wieder verlassen. In zwei Wochen kann er wieder mit dem Training beginnen, aber wir werden ihn in den nächsten Monaten genau beobachten", erklärte Teamarzt Nino Daniele.

Auch Degenkolb selbst zeigte sich mit den jüngsten Entwicklungen zufrieden, wollte aber in der zu Ende gehenden Saison nichts mehr überstürzen. "Nachdem ich wieder aus dem Krankenhaus war, blieb leider keine Zeit mehr, um für die letzten Rennen noch in Form zu kommen. Deshalb haben wir uns entschieden, meine Winterpause vorzuverlegen", erklärte der 28-Jährige.

Unter die Saison 2017, in der er nur einen Sieg einfuhr, will Degenkolb nun einen Strich ziehen. "Es lief nicht so wie erwartet und erhofft, aber ich bin bereit für 2018", kündigte er an-

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)