Slowake als Kapitän zur Flandern-Rundfahrt

Sagan bekommt vor der Ronde das Vertrauen ausgesprochen

Foto zu dem Text "Sagan bekommt vor der Ronde das Vertrauen ausgesprochen"
Wieder kein Sieg: Peter Sagan (Tinkoff-Saxo) bei Mailand-Sanremo | Foto: Cor Vos

03.04.2015  |  (rsn) – Trotz eines Etappensieges bei Tirreno-Adriatico und Rang vier bei Mailand-San Remo: Peter Sagan kommt in seiner ersten Saison beim Team Tinkoff-Saxo einfach nicht so recht in die Gänge. Dennoch zeigt sich sein Sportlicher Leiter Tristan Hoffman optimistisch, dass der Neuzugang am Sonntag bei der Flandern-Rundfahrt ganz vorne wird landen können.

„Wir glauben wirklich an ihn. Ich weiß, dass er gut in Form ist. Dazu hat er sich in den letzten Wochen stetig verbessert. Was ihm gefehlt hat, war in manchen Situationen eine Portion Glück“, so Hoffman.

Und auch die Konkurrenz hat Sagan weiterhin auf dem Zettel. „Auch wenn niemand auf ihn tippt, denke ich, dass er am Sonntag gut sein wird“, meinte etwa der Belgier Greg van Avermaet (BMC), der selbst zum Favoritenkreis zählt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine