Sulzbergers Malheur kostete das Podium

Dieteren holt in Taiwan für Stölting die ersten Top-Ergebnisse

Foto zu dem Text "Dieteren holt in Taiwan für Stölting die ersten Top-Ergebnisse"
Jan Dieteren (Stölting) wurde zum Auftakt der Tour of Taiwan Siebter. | Foto: Cor Vos

13.03.2014  |  (rsn) – Jan Dieteren hat dem Team Stölting mit einem zweiten Etappenrang und dem vierten Gesamtplatz bei der Tour de Taiwan (Kat. 2.1) die ersten Ergebnisse der Saison beschert. Deshalb konnte der 20-Jährige vor dem Rückflug nach Frankfurt gegenüber radsport-news.com eine positive Bilanz ziehen.

„Ich bin mit dem Saisonauftakt auf jeden Fall zufrieden. Das Ziel war, auf den einzelnen Etappen gute Ergebnisse zu erzielen. Dass ich so früh in der Saison am Berg mithalten konnte, hat mich selbst überrascht“, sagte Dieteren. Doch in der Gesamtwertung wäre noch mehr möglich gewesen als Rang vier – neun Sekunden fehlten nur auf den Gesamtsieger Rémy Di Grégorio (La Pomme Marseille).

Auf der 3. Etappe nämlich wurde Dieteren quasi auf der Ziellinie vom Australier Wesley Sulzberger (Drapac) aufgehalten, der aus dem Pedal gerutscht und die Kontrolle über sein Rad verloren hatte. „Hier hätte ich wohl Rang sechs belegt und hätte wichtige vier Sekunden in der Gesamtwertung nicht verloren“, so der Stölting-Profi, der ohne dieses Pech in der Endabrechnung sogar auf dem Podium gelandet wäre.

Nach dem Rückflug nach Deutschland bleibt Dieteren knapp eine Woche Zeit zum Durchschnaufen, mit der Handzame Classic steht am 21. März schon der nächste Renneinsatz bevor. Danach folgen die Triptyque-Rundfahrt Anfang April und die Nationscup Klassiker der U23.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)