Titelverteidiger Tsatevich geschlagen

Vantomme feiert beim 46. Le Samyn einen Heimsieg

Foto zu dem Text "Vantomme feiert beim 46. Le Samyn einen Heimsieg"
Maxime Vantomme (Roubaix-Lille) gewinnt die 46. Austragung von Le Samyn. | Foto: radsport-news.com

05.03.2014  |  (rsn) – Bei der 46. Auflage des Halbklassikers Le Samyn (1.1) konnten die Gastgeber jubeln. Der Belgier Maxime Vantomme (Roubaix-Lille) entschied über 196 Kilometer von Frameries nach Dour den Sprint des Feldes vor Titelverteidiger Alexey Tsatevich (Katusha) für sich und feierte seinen ersten Sieg seit 2008, als er eine Etappe der Tropicale Amissa Bongo gewann. Dritter wurde der Franzose Nacer Bouhanni (FDJ.fr).

Auf den Plätzen drei und vier folgten die beiden Franzosen Nacer Bouhanni (FDJ.fr) und Erwann Corbel (Bretagne - Séché Environnement) vor dem italienischen Duo Kristian Sbaragli (MTN – Qhubeka) und Danilo Napolitano (Wanty - Groupe Gobert). Hinter dem Franzosen Steve Chainel (Ag2R) kam Gerald Ciolek (MTN-Qhubeka) als bester Deutscher auf Rang acht.

„Ich habe ein bisschen zu lang gezögert und war wie in einem Sandwich einklemmt“, twitterte der Pulheimer nach dem Rennen. „Das ist Pech, nächstes Mal habe ich mehr Glück!“

Die Ränge neun und zehn belegten zwei weitere Belgier, nämlich Zico Waeytens (Topsport Vlaanderen) und Tom Dernies (Wallonnie-Bruxelles).

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine