Zeitfahrweltmeister imponiert mit langem Solo

Morkov schnappt Martin den Sieg noch weg

Foto zu dem Text "Morkov schnappt Martin den Sieg noch weg"
Michael Morkov (Saxo-Tinkoff) | Foto: ROTH

29.08.2013  |  (rsn) - Nach einer imponierenden Soloflucht über rund 175 Kilometer ist Tony Martin (Omega Pharma-Quick) auf der 6. Etappe der Vuelta a Espana vom jagenden Feld enige Meter vor der Zielinie noch abgefangen worden.

Den Tagessieg nach 177,3 Kilometern von Guijuelo nach Cáceres sicherte sich im Sprint der Dänische Meister Michael Morkov (Saxo-Tinkoff) vor dem Argentinier Ariel Maximiliano Richeze (Lampre – Merida) und dem Schweizer Fabian Cancellara (RadioShack-Leopard).

„Ich bin total glücklich und unbeschreiblich stolz über diesen Sieg. Einen Sieg im Dänischen Meistertrikot zu feiern, ist schon was ganz Besonderes, aber eine Vuelta-Etappe zu gewinnen ist wahrscheinlich das bisherige Highlight in meiner Karriere“, strahlte der 28-jährige Morkov, nachdem er den bereits zweiten Tagessieg für Saxo-Tinkoff eingefahren hatte. Sein Teamkollege Nicolas Roche hatte die 2. Etappe gewonnen. „Ich bin im Finale einfach nur an Fabian Cancellaras Hinterrad geblieben und war etwas besorgt, zu früh den Sprint angezogen zu haben , aber das war perfekt!“

Der Zeitfahrweltmeister Martin, der bis 50 Meter vor dem Ziel noch wie der Sieger aussah, wurde noch auf Platz sieben durchgereicht, hinter den US-Amerikaner Tyler Farrar (Garmin-Sharp), den Spanier Juan Antonio Flecha (Vacansoleil-DCM) und den Australier Michael Matthews (Orica-GreenEdge), dem Gewinner der gestrigen Etappe.

Achter wurde Martins Teamkollege Gianni Meersman, gefolgt von Weltmeister Philippe Gilbert (BMC) und dem Australier Graeme Brown (Belkin).

Auf den ersten zwölf Plätzen der Gesamtwertung gab es keine Änderungen. Vincenzo Nibali (Astana) verteidigte sein Rotes Trikot mit drei Sekunden Vorsprung auf Chris Horner (RadioShack-Leopard) und acht auf Nicolas Roche (Saxo-Tinkoff). Bester NetApp-Endura-Profi bleibt der Pole Bartosz Huzarski (+0:45) auf Rang elf.

Matthews verdärngte den den Spanier Daniel Moreno (Katusha) von der Spitze der Puntewertung. Roche bleibt Träger des Bergtrikots, RadioShack-Leopard behauptete die Führungsposition in der Teamwertung.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)