Tour-Sechster hat bei Vuelta auch WM im Hinterkopf

Mollema: Reicht die Kraft für eine zweite starke Grand Tour?

Foto zu dem Text "Mollema: Reicht die Kraft für eine zweite starke Grand Tour?"
Bauke Mollema (Belkin) | Foto: ROTH

21.08.2013  |  (rsn) – Nach Platz sechs bei der Tour de France peilt Bauke Mollema (Belkin) bei der am Samstag beginnenden Vuelta a Espana ein weiteres Top-Ergebnis an. „Ich werde so lange wie möglich, um eine vordere Platzierung in der Gesamtwertung kämpfen. Die Vuelta ist ein wichtiges Rennen und ich fühle mich gut“, sagte der Niederländer drei Tage vor dem Start.

An die Spanien-Rundfahrt hat Mollema gute Erinnerungen. Vor zwei Jahren gewann er dort das Punktetrikot, wurde Vierter in der Gesamtwertung und trug für einen Tag das Rote Trikot des Gesamtführenden. „Das war damals ein sehr schönes Rennen für mich“, erinnert sich Mollema gerne.

Auch wenn er bei der Vuelta Vollgas fahren will, so hat der Tour-Sechste doch auch die WM in Florenz im Hinterkopf, deren Kurs ihm sehr entgegen kommt. „Auch wegen der Streckenführung ist das Regenbogentrikot, das der WM-Sieger bekommt, ein großes Ziel von mir“, erklärte der Belkin-Profi. Die Erwartungen für die Vuelta versucht er derweil zu bremsen. „Man muss abwarten, wie mein Körper zwei große Landesrundfahrten am Stück verkraftet“, so Mollema, der seinen Zweitwohnsitz im spanischen Alicante hat und dort in der vergangenen Woche trainierte.

Er wird in den kommenden drei Wochen auf den zahlreichen Bergetappen vor allem von seinem Landsmann Laurens ten Dam, im Vorjahr Gesamtachter, sowie den beiden Spaniern Luis Leon Sanchez und Juan Manuel Garate unterstütz.

Die Abteilung Sprint wird derweil vom Niederländer Theo Bos angeführt. Ihm zur Seite stehen die beiden Australier David Tanner und Graeme Brown sowie der Deutsche Robert Wagner, der für den erkrankten Australier Mark Renshaw nachnominiert wurde. Komplettiert wird der Kader durch den Niederländer Stef Clement.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • GP Stad Zottegem (1.1, BEL)
  • Grand Prix des Marbriers (1.2, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)