Zweiter bei der Eneco-Tour

Argos-Shimano ist stolz auf Dumoulin

Foto zu dem Text "Argos-Shimano ist stolz auf Dumoulin"
Tom Dumoulin (Argos-Shimano) ist neuer Gesamtführender der Eneco Tour. | Foto: ROTH

19.08.2013  |  (rsn) – Auf den letzten fünf Kilometern der Eneco Tour hat Tom Dumoulin (Argos-Shimano) noch den Gesamtsieg hergeben müssen. Der Niederländer, mit dem Weiß-Roten Führungstrikot auf seinen Schultern in die Schlussetappe gegangen, musste im allerletzten Anstieg seinen schärfsten Kontrahenten Zdenek Stybar (Omega Pharma-Quick-Step), ziehen lassen und fiel auf den zweiten Platz der Gesamtwertung zurück, 26 Sekunden hinter dem Tschechen.

„Auch wenn ich mit dem zweiten Platz zufrieden bin, fühle ich doch auch etwas Enttäuschung in mir“, beschrieb Dumoulin seine Gefühlsage, nachdem er seinen ersten Profisieg verpasst, aber zugleich das bisher beste Ergebnis in einer Rundfahrt eingefahren hatte.

Als Stybar nach rund 200 schweren Kilometern die entscheidende Attacke setzte, konnte Dumoulin nicht mehr folgen. „Ich hatte schwere Beine”, so der 22-Jährige, der am Samstag trotz eines Sturzes als Etappenvierter die Führung in der Gesamtwertung übernommen hatte

Trotz der späten Niederlage zog Dumoulin eine positive Bilanz seines Auftritts bei der Eneco-Tour, zumal er im Zeitfahren einen starken zweiten Platz einfahren konnte. „Ich bin sehr glücklich über die Fortschritte, die ich gemacht habe. Ich möchte zu einem Fahrer werden, dem diese Rennen liegen und ich werde definitiv zurückkommen, um das Rennen zu gewinnen“, kündigte er an.

Auch Dumoulins Team zeigte sich mit der Rennwoche zufrieden. „Wir sind stolz auf Tom, man muss zugeben, dass Stybar einfach starker war. Wir haben aber gezeigt, dass wir auch bei WorldTour-Rennen in den Kampf um den Gesamtsieg eingreifen können“, sagte der Sportliche Leiter Rudi Kemna.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)