Zeitfahrspezialist hofft auf WM-Start

Omega Pharma-Quick-Step gibt Grabsch keinen neuen Vertrag

Foto zu dem Text "Omega Pharma-Quick-Step gibt Grabsch keinen neuen Vertrag"
Bert Grabsch (Omega Pharma-Quick-Step) | Foto: ROTH

09.08.2013  |  (rsn) – Zeitfahrspezialist Bert Grabsch wird in der kommenden Saison nicht mehr für das Team Omega Pharma-Quick-Step fahren. Das bestätigte der 38-Jährige auf Anfrage von Radsport News. „Vor ein paar Tagen hat mein Manager die Information von der Teamleitung bekommen, dass ich keinen neuen Vertrag bekomme“, sagte Grabsch.

Diese Nachricht kam für den Wahl-Schweizer nicht überraschend. „Ich wurde in diesem Jahr nicht für die Tour nominiert und nach der Österreich-Rundfahrt wurde mir auch gesagt, dass ich nicht die Vuelta fahren werde, wo ich schon gerne gestartet wäre. Das waren für mich klare Anzeichen. Letztlich habe ich damit gerechnet“, erklärte der Zeitfahrweltmeister von 2008.

Derzeit bereitet sich Grabsch auf Eigeninitiative in Livignio im Trainingslager auf die letzten Saisonrennen vor. „Ich lasse mich nicht hängen, bin top-motiviert und möchte mich für einen neuen Vertrag empfehlen“, sagte Grabsch, der bei den Cyclassics in Hamburg am Start stehen wird und danach in den Niederlanden die World Ports Classic bestreitet.

Sein großes Ziel in der zweiten Saisonhälfte ist allerdings der Zeitfahrwettbewerb bei der Straßen-WM in Florenz. „Ich hoffe, dass ich nominiert werde. Der Kurs würde mir jedenfalls liegen“, erklärte der Routinier, der vom BDR ins vorläufige Aufgebot berufen wurde und am 13. September endgültigen Bescheid erhalten wird.

Nach den Titelkämpfen soll dann auch die Entscheidung darüber gefallen sein, wie es 2014 weitergehen wird. „Es sind Anfragen da, aber letztlich muss man abwarten. Wenn kein passendes Angebot kommt, dann werde ich meine Karriere beenden“, erklärte Grabsch, der sich gut vorstellen kann, nach seiner aktiven Zeit wie sein älterer Bruder Ralf auch als Sportlicher Leiter tätig zu sein.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Czech Cycling Tour (2.1, CZE)
  • Arctic Race of Norway (2.HC, NOR)
  • Fyen Rundt - Tour of Funen (1.1, DEN)
  • Puchar Uzdrowisk Karpackich (1.2, POL)
  • La Poly Normande (1.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.HC, USA)