71. Paris-Nizza: Vorjahresvierter Spilak ebenfalls im Aufgebot

Mentschow führt Katusha beim WorldTour-Debüt 2013 an

Foto zu dem Text "Mentschow führt Katusha beim WorldTour-Debüt 2013 an"
Denis Mentschow (Katusha) | Foto: ROTH

01.03.2013  |  (rsn) – Das russische Katusha-Team steht vor seiner ersten Teilnahme an einem WorldTour-Rennen 2013. Nachdem der Radsportweltverband UCI dem Rennstall im Dezember die WorldTour-Lizenz für die erste Division verweigert hatte, musste Katusha zum WorldTour-Auftakt auf den Start bei der Tour Down Under verzichten.

Nachdem der Internationale Sportgerichtshof CAS auf einen Einspruch der Russen die Entscheidung der UCI wieder kassierte und dem Team doch die WorldTour-Lizenz zusprach, wird Katusha als eines von nun 19 WorldTour-Teams am Sonntag bei Paris-Nizza (3. -10. März) am Start stehen.

Beim „Rennen zur Sonne“ führt Denis Mentschow das achtköpfige Aufgebot an. Der mittlerweile 35 Jahre alte Russe zeigte sich in der Frühphase der Saison schon gut in Schwung, wurde Vierter der Algarve-Rundfahrt und am Donnerstag Achter des italienischen Eintagesrennens GP Citta di Camaiore.

Mit Simon Spilak hat Katusha aber noch eine weitere Option in der Hinterhand. Der 26 Jahre alte Slowene belegte beim letztjährigen Paris-Nizza Platz vier des Gesamtklassements und überzeugte in dieser Saison bereits mit derselben Platzierung bei der Andalusien-Rundfahrt. In den Sprints setzt Katusha auf den Norweger Alexander Kristoff.

Das katusha-Aufgebot: Xavier Florencio, Alexander Kristoff, Alberto Losada, Denis Mentschow, Gatis Smukulis, Simon Spilak, Iuriy Trofimov, Eduard Vorganov

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine