Christian Knees-Tagebuch zur Bayern-Rundfahrt / 4. Etappe

Ein toller Tag in Bayern!

Von Christian Knees

26.05.2012  |  (rsn) – Wie ich gestern bereits angekündigt hatte, wollte ich im heutigen Zeitfahren unbedingt eine gute Leistung bringen und eine Spitzenplatzierung einfahren. Schließlich waren in der Gesamtwertung die Top Ten für mich noch drin!

Wir sind am Morgen gemeinsam die Strecke abgefahren, um uns die entscheidenden Punkte einzuprägen. Das machen mittlerweile so gut wie alle Teams, denn Streckenkenntnis ist ein großer Vorteil im Zeitfahren. Danach ging's zum Mittagessen und auf’s Zimmer, wo ich noch etwas ausspannte.

Unmittelbar vor dem Rennen absolvierte ich noch ein weiteres Standardprogramm: Warmfahren auf der Rolle. Erst dann begann mein Rennen. Im Begleitwagen hinter mir fuhren David, mein Masseur und meine Freundin Nadja, die ebenso wie meine Eltern die ganze Woche hier in Bayern dabei ist.

Unterwegs hat mich David über Funk super motiviert und mir die Zwischenzeiten durchgegeben. Für mich lief es prima, ich fand schnell meinen Rhythmus und konnte mein Tempo bis ins Ziel durchfahren, so dass ich zunächst Zweiter hinter meinem Teamkollegen Richie Porte war. Am Ende sprang Rang sieben für mich heraus – auch, weil einige meiner Teamkollegen tolle Vorstellungen ablieferten: Mick Rogers gewann nämlich das Zeitfahren vor Richi, Konstantin Siutsou wurde noch Fünfter.

Aber nicht nur das: Auch in der Gesamtwertung haben wir jetzt vier Mann unter den besten Sieben, und was noch wichtiger ist: Mick hat das Gelbe Trikot verteidigt!

Das war für uns ein toller Tag in Bayern. Jetzt müssen wir es morgen noch nach Hause bringen, denn vorbei ist das Rennen erst im Ziel in Bamberg!

Bis morgen 

Christian

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine