47. Szlakiem Grodów Piastowskich

Rutkiewicz gewinnt Zeitfahren vor Schumacher

Foto zu dem Text "Rutkiewicz gewinnt Zeitfahren vor Schumacher"
Stefan Schumacher (Christina Watches) | Foto: ROTH

05.05.2012  |  (rsn) - Marek Rutkiewicz ist auf dem besten Weg, zum zweiten Mal nach 2010 in seiner Karriere die polnische Rundfahrt Szlakiem Grodów Piastowskich (Kat.2.1) zu gewinnen. Am Samstag war im 30 Kilometer langen Zeitfahren rund um Polkowice gegen den 31-jährigen CCC Polsat-Fahrer kein Kraut gewachsen. Nach der 2. Etappe führt der Pole zudem die Gesamtwertung an.

Rutkiewicz trat als einer der Favoriten zum Kampf gegen die Uhr an. Von Beginn an gab er Vollgas und konnte nach der Hälfte des Rennens den im Gesamtklassement Drittplatzierten Luca Dodi (Team Idea) überholen, der drei Minuten vor Rutkiewicz gestartet war.

Im Ziel unterbot er um vier Sekunden die Bestzeit seines Teamkollegen Tomasz Kiendys. Erst nach der Siegerehrung bekam der 34-jährige Kiendys von der Jury zudem eine 20-Sekunden-Strafe auferlegt. Er soll im Windschatten eines Polizeibusses gefahren sein.

Dadurch rückte Stefan Schumacher (Christina Watches) auf Platz zwei vor. „Heute habe ich mich ziemlich gut gefühlt. Ich habe mein Bestes gegeben. Morgen steht eine schwere Bergetappe an. Ob ich den Sieg in der Gesamtwertung anpeile? Mal schauen, wie es morgen laufen wird“, sagte der WM-Dritte von 2007.

Rang drei im Zeitfahren belegte Mateusz Taciak (CCC Polsat), Vierter wurde Nikias Arndt vom LKT Team Brandenburg, der sich auch das Weiße Trikot des besten U23-Fahrers überstreifen durfte. Am Nachmittag findet in Polkowice die 4. Etappe (77 km) statt, auf der wohl die Sprinter zum Zuge kommen werden.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine