BMC startet beim Critérium International

Tour-Sieger Evans kehrt nach Frankreich zurück

Foto zu dem Text "Tour-Sieger Evans kehrt nach Frankreich zurück"
Cadel Evans (BMC) | Foto: ROTH

23.03.2012  |  (rsn) - Cadel Evans wird erstmals seit seinem Tour de France-Sieg im vergangenen Jahr wieder ein Rennen auf französischem Staatsgebiet bestreiten. Der 35 Jahre alte Australier tritt am Wochenende mit seinem BMC-Team beim zweitägigen Critérium International (Kat. 2.HC/24./25. März) auf Korsika an.

Bei seiner letzten Teilnahme im Jahr 2010 – damals wurde das Rennen erstmals auf der Mittelmeerinsel ausgetragen – belegte Evans in der Endabrechnung Platz sechs. Im vergangenen Jahr war BMC nicht am Start.

„Wieder nach Frankreich zu kommen, hat nun eine andere Bedeutung. Aber vor der Titelverteidigung steht nun das Critérium International an, ein weiterer wichtiger Schritt im Hinblick auf die große Herausforderung“, erklärte Evans, der sich zuletzt bei Tirreno-Adriatico als Titelverteidiger mit Platz 32 begnügen musste.

Bei der Mini-Tour, wie das Critérium wegen seines aus einer Flachetappe, einer Bergetappe und einem Einzelzeitfahren bestehenden Streckenplasn auch genannt wird, setzt BMC aber nicht nur auf Evans. Auch der Italiener Marco Pinotti hat nach Auffassung von BMC-Sport-Direktor Max Sciandri gute Chancen. „Marco ist in einer guten Form und er kennt die Rundfahrt. Er wird sich im Zeitfahren testen“, sagte Sciandri.

Das BMC-Aufgebot: Brent Bookwalter, Yannick Eijssen, Cadel Evans, Amaël Moinard, Marco Pinotti, Tim Roe, Danilo Wyss

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine