Belgier zieht sich bei Paris-Nizza Knochenbruch zu

Titelverteidiger Nuyens fällt für die Flandern-Rundfahrt aus

Foto zu dem Text "Titelverteidiger Nuyens fällt für die Flandern-Rundfahrt aus"
Nick Nuyens (Saxo Bank) vor dem Start der 2. Etappe von Paris-Nizza | Foto: ROTH

06.03.2012  |  (rsn) – Die Serie schlechter Nachrichten für das dänische Saxo Bank-Team reißt nicht ab. Nachdem Alberto Contador aufgrund seiner Dopingsperre bis August außer Gefecht und die WorldTour-Lizenz des Rennstalls von Bjarne Riis in Gefahr ist, fällt nun auch der Belgier Nick Nuyens für mindestens zwei Wochen aus. Wie Saxo Bank am Nachmittag meldete, ist damit ein Start des Titelverteidigers bei der Flandern-Rundfahrt am 1. April praktisch ausgeschlossen.

Der 31 Jahre alte Nuyens war im Auftakt-Zeitfahren von Paris-Nizza gestürzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Dort wurden zunächst zwar keine Knochenbrüche festgestellt, doch der Klassikerspezialist musste das Rennen am nächsten Tag noch in der neutralisierten Zone aufgeben.

Am Dienstag ergaben genauere Untersuchungen in Belgien, dass sich Nuyens doch eine geringfügigere Fraktur an der rechten Hüfte zugezogen hat, die ihn zu einer mindestens zweiwöchigen Trainingspause zwingt. Danach soll der Saxo Bank-Kapitän nochmals geröntgt werden, bevor eine Entscheidung darüber fällt, ob er wieder in den Sattel wird steigen können.

"Das ist ein enormer Rückschlag für mich persönlich und für das Team, und ich bin natürlich sehr traurig. Ich war gut im Plan, um zur Flandern-Rundfahrt in Top-Form zu sein und ich habe mich darauf gefreut, dort zur Titelverteidigung anzutreten“, kommentierte Nuyens seinen Ausfall. „Unfälle passieren im Radsport, das ist nun mal so, aber dieser Sturz hätte zu keinem schlechteren Zeitpunkt kommen können.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • BinckBank Tour (2.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)