17. Tour de Langkawi: Serpa weiter in Gelb

Guardini hat wieder eine Hand voll Siege

Foto zu dem Text "Guardini hat wieder eine Hand voll Siege"
Andrea Guardini (Farnese Vini) gewinnt die 9. Etappe der Tour de Langkawi| Foto: ROTH

03.03.2012  |  (rsn) - Andrea Guardini (Farnese Vini) ist in den Sprintankünften der Tour de Langkawi nicht zu schlagen. Der 22 Jahre alte Italiener gewann auch die 9. Etappe der Rundfahrt durch Malaysia und stellte mit seinem insgesamt fünften Tagessieg seinen Rekord aus dem Vorjahr ein.

Guardini verwies am Samstag über 169,4 Kilometer von Kemasik nach Kuala Terengganu im Massensprint diesmal seinen Landsmann Matteo Pelucchi (Europcar) und den Niederländer Raymond Kreder (Garmin-Barracuda) auf die Plätze. Vierter wurde der US-Amerikaner Jakob Keough (United Healthcare) vor dem Italiener Sonny Colbrelli (Colnago CSF) und dem Kasachen Valentin Iglinskiy (Astana), der das Blaue Trikot des punktbesten Fahrers an Guardini abgeben musste.

Auch an der Spitze des Gesamtklassements bietet sich nach der vorletzten Etappe dasselbe Bild: Der Kolumbianer José Serpa (Androni) führt mit 30 Sekunden Vorsprung auf seinen venezolanischen Teamkollegen José Rujano. Dritter bleibt sein Landsmann Niño Victor Corredor (Azad University/+0:56)

“Zehn Siege in nur zwei Jahren hier einzufahren ist etwas ganz Besonderes für mich. Das Rennen hat für mich eine ganz spezielle Bedeutung, weil ich hier letztes Jahr meine Profikarriere gestartet habe und sofort gewinnen konnte”, sagte Guardini, der nun auch alleiniger Rekordhalter ist, was die Gesamtzahl an Tageserfolgen anbelangt. Bis heute lag er gleichauf mit dem Australier Graeme Brown (Rabobank), der für seine Siege aber drei Teilnahmen in Malaysia benötigte.

In der Punktewertung liegt der junge Sprinter aus Verona nun gleichauf mit Iglinskyi, aufgrund seiner fünf Etappensiege geht er aber im Blauen Trikot auf die letzte Etappe am Sonntag. „Das Trikot gehört noch nicht endgültig mir, deshalb ist meine Priorität, am Sonntag die Etappe zu gewinnen“, kündigte Guardini an.

Auf dem vorletzten Teilstück erhielt Farnese Vini in der Verfolgungsarbeit tatkräftige Unterstützung vom Drapac-Team, um eine vierköpfige Ausreißergruppe wieder einzufangen, bestehend aus dem Franzosen Anthony Charteau (Europcar), dem Australier Nathan Haas (Garmin-Barracuda), dem Iren David McCann (RTS) sowie dem Südafrikaner Jacques Janse van Rensburg (MTN-Qhubeka).

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine