RSN Rangliste, Platz 8: Michele Scarponi (Lampre-ISD)

Bis einschließlich dem Giro bärenstark

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Bis einschließlich dem Giro bärenstark"
Michele Scarponi (Lampre-ISD) Foto: ROTH

28.12.2011  |  (rsn) – Der Italiener Michele Scarponi (Lampre-ISD) hat 2011 herausragende Leistungen gezeigt – allerdings nur in der ersten Saisonhälfte. Da allerdings landete der 32-Jährige bei allen Rundfahrten, an denen er teilnahm, unter den ersten Vier.

Besonders beim Giro d`Italia trumpfte Scarponi auf und wurde hinter Alberto Contador (Saxo Bank) Best of the Rest. Zwar lag Scarponi am Ende über sechs Minuten hinter dem Spanier, dafür konnte er aber Widersacher Vincenzo Nibali (Liquigas-Cannondale) in Schach halten. Zwar gelang Scarponi beim Heimrennen kein Tageserfolg, dafür aber landete er auf gleich zehn Etappen unter den besten Zehn.

Der Giro d`Italia stellte den Höhepunkt der ersten Saisonhälfte dar. Doch schon davor war Scarponi bestens drauf. Zum Saisonauftakt wurde er Vierter bei der Sardinien-Rundfahrt (Kat. 2.1), was gleichzeitig sein schlechtestes Rundfahrt-Ergebnis in der ersten Saisonhälfte war. Denn danach folgten Platz drei beim Tirreno-Adriatico (WT), Platz zwei bei der Katalonien-Rundfahrt (WT) sowie letztlich der Gesamtsieg beim Giro del Trentino (Kat. 2.1), der Generalprobe vor der Italien-Rundfahrt . So endete die Giro-Vorbereitung mit dem Rundfahrt-Countdown 4,3,2,1.

Doch dies war nicht Scarponis erster Saisonerfolg, denn bereits bei der Sardinien-Rundfahrt als auch bei Tirreno-Adriatico konnte er je einen Etappensieg herausfahren. Dazwischen mischte der Rundfahrtspezialist auch noch beim Frühjahrsklassiker Mailand – San Remo ganz vorne mit und belegte einen starken sechsten Platz.

So stark Scarponi in der ersten Saisonhälfte war, so wenig sah man von ihm im zweiten Halbjahr. Bei der Vuelta wollte es der Routinier noch einmal wissen, doch in Spanien lief nichts zusammen. So stieg Scarponi enttäuscht vorzeitig vom Rad.

In der kommenden Saison, seiner zweiten bei Lampre-ISD, will sich Scarponi wieder auf die großen Rundfahrten konzentrieren. Möglicherweise wird der Italiener auch die Tour de France bestreiten.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Chauny (classique) (1.1, FRA)
  • World Championships - Road (CM, SUI)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)