105. Giro di Lombardia

HTC-Highroad: Nur Sivtsov kam durch

Foto zu dem Text "HTC-Highroad: Nur Sivtsov kam durch"
Konstantin Sivtsov (HTC-Highroad) | Foto: ROTH

15.10.2011  |  (rsn) – Das an Siegen gemessen erfolgreichste Team der letzten Jahre zeigte im letzten großen Klassiker der Saison Auflösungserscheinungen. HTC-Highroad war zur 105. Auflage des Giro di Lombardia nur mit sechs statt der acht erlaubten Fahrern angetreten.

Bereits 100 Kilometer vor dem Ziel waren fünf davon nicht mehr im Rennen. Michael Albasini, Caleb Fairly, Leigh Howard sowie Peter und Martin Velits hatten aufgegeben, noch bevor es nach Colma di Sormano hinauf ging. Nur der Weißrusse Konstantin Sivtsov hielt durch und belegte im Lecco schließlich Platz 43. Sein Rückstand auf den Schweizer Oliver Zaugg (Leopard-Trek) betrug 11:20 Minuten.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Pologne (2.UWT, POL)
  • Radrennen Männer

  • Cycling Tour of Szeklerland (2.2, ROU)
  • Czech Tour (2.1, CZE)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Mont Ventoux Dénivelé (2.1, FRA)