Tuttobiciweb meldet

Heftiger Streit zwischen Armstrong und Zomegnan

Foto zu dem Text "Heftiger Streit zwischen Armstrong und Zomegnan"

Lance Armstrong auf der 7. Etappe des Giro d´Italia

Foto: ROTH

18.05.2009  |  (rsn) – Eskaliert beim Giro d’Italia der Streit um die Bummeletappe? Wie das italienische Internetportal tuttobiciweb.it am Montag meldete, soll es zwischen Lance Armstrong (Astana) und Giro-Chef Angelo Zomegnan in der Nacht zum Montag zu einem heftigen Wortwechsel gekommen sein. Zomegnan hatte „ältere Fahrer“ für den Streik des Feldes verantwortlich gemacht und ihnen vorgeworfen, nicht mehr mit genug Elan in ein Rundstreckenrennen wie das von Mailand zu gehen. Armstrong hatte sich mit einigen anderen prominenten Fahrern dafür eingesetzt, dass die Etappe neutralisiert wurde.

Tuttobiciweb spekulierte sogar über einen vorzeitigen Ausstieg des 37 Jahre alten Texaners aus dem Jubiläums-Giro. Auf Armstrongs Twitter-Seite war allerdings bis zum Nachmittag nichts von einem möglichen Rückzug zu lesen. Stattdessen informierte der Astana-Star seine Fans über ein zweistündiges Training am Ruhetag, das er mit seinen Teamkollegen absolviert hatte.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine