Als erster Belgier das Weiße Trikot gewonnen

Seeldraeyers schreibt Giro-Geschichte

Foto zu dem Text "Seeldraeyers schreibt Giro-Geschichte"
Kevin Seeldraeyers (Quick.Step) im Weißen Trikot beim Giro d`Italia. Foto: ROTH

01.06.2009  |  (rsn) – Mit der Nominierung von Kevin Seeldraeyers für den 92. Giro d`Italia traf die Quick Step-Teamleitung eine Weiße Entscheidung. Die belgische Nachwuchshoffnung war eine der großen Überraschungen der dreiwöchigen Rundfahrt und beendete das Rennen auf Rang 14. Wichtiger für Seeldraeyers und sein Team dürfte jedoch sein, dass kein U25-Fahrer schneller unterwegs war als der Kletterspezialist. Als Lohn durfte sich Seeldraeyers in Rom das Weiße Trikot des besten Nachwuchsfahrers überstreifen.

„Das ist einer meiner schönsten Sportlertage“, strahlte der 22-Jährige, der im Frühjahr bereits bei Paris-Nizza die Nachwuchswertung gewann. „Vor dem Start des Zeitfahrens war ich sehr nervös“, gestand Seeldraeyers, der sich in der letzten Woche ein heißes Duell mit dem Italiener Francesco Masciarelli (Acqua e Sapone) lieferte. „Es lief dann aber doch alles gut“, zeigte sich Seeldraeyers erleichtert, dass ihm auf den Zeitfahrkurs nicht ein ähnliches Malheur wie dem Russen Denis Mentschow (Rabobank) passierte.

Mit Seeldraeyers gewann zum ersten Mal ein Belgier die Nachwuchswertung der Italien-Rundfahrt. „Damit habe ich meine Notizen in der Radsporthistorie sicher. Das macht mich schon ein wenig stolz.“ Und wer weiß, welche Taten noch folgen. "Ich habe auf jeden Fall gemerkt, dass ich wieder einen Schritt nach vorne gemacht habe", konstatierte der junge Belgier.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Giro d´Italia (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)