Björn Schröder-Giro-Tagebuch/ Vor dem Start

Es kann losgehen!

Von Björn Schröder

Foto zu dem Text "Es kann losgehen!"

Björn Schröder (Milram)

Foto: ROTH

08.05.2009  |  (rsn) - Gestern hatten wir unsere Teampräsentation. Bei herrlichem Sommerwetter sind wir mit dem Boot von Punta Sabbioni nach Venedig rübergefahren. Die radsportbegeisterte Fans und Touristen konnten alle Teams hautnah erleben. Mit dabei war unter anderem auch Mario Cipollini, der in Italien noch immer sehr gefeiert wird.

Da wir bis zur Rückfahrt noch Zeit hatten, sind wir inmitten der Menschenmassen durch Venedig in Richtung Anlegestelle geschlendert und haben dabei auch einige Bilder geschossen.

Am Freitag stand dann noch mal Training an, natürlich auch speziell für das Teamzeitfahren zum Auftakt: eineinhalb Stunden auf den normalen Rädern, dann eineinhalb Stunden auf den Zeitfahrrädern. Danach ließ es ein Teil von uns auf den Zeitfahrmaschinen eine halbe Stunde lang ausrollen, während der Rest noch mal Motorradtraining absolvierte.

Wir haben darauf verzichtet, auf dem Kurs zu trainieren, da es zu umständlich gewesen wäre, mit dem Boot dorthin zu fahren. Die Strecke dürfte eh nicht allzu kompliziert sein. Da geht’s zehn Kilometer hin und zehn Kilometer wieder zurück – und alles flach.

Nach dem Training heute muss ich sagen, dass wir sehr zuversichtlich in das Zeitfahren am Samstag gehen können. Es lief richtig rund, wir sind ein gleichmäßiges Tempo in einem guten Rhythmus gefahren. Da hat niemand abreißen oder Löcher entstehen lassen. Dazu sind wir mit optimalem Material ausgestattet und die Aerodynamik ist viel besser als letztes Jahr. Kurzum: Wir sind motiviert und richtig heiß auf das Rennen, und auch wenn wir nicht mit den allerbesten Teams werden mithalten können, so glaube ich, dass wir eine gute Leistung zeigen werden. Ich persönlich wäre mit Platz zehn sehr zufrieden. Das Rennen kann losgehen!

Mal schauen, wie’s laufen wird.

Bis morgen
Björn

Björn Schröder (Milram) ist einer von acht deutschen Fahrern, die beim 92. Giro d’Italia am Start stehen werden. Der 28 Jahre alte Berliner will sein Glück in Ausreißergruppen versuchen und wird in einem Tagebuch für Radsport News von seinen Erlebnissen beim 100-jährigen Jubiläum der Italien-Rundfahrt berichten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Chauny (classique) (1.1, FRA)
  • World Championships - Road (CM, SUI)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)