Katar-Rundfahrt: Wiggins erster Gesamtführender

Garmin schlägt Quick Step

Foto zu dem Text "Garmin schlägt Quick Step"

Garmin-Slipstream hat das Teamzeitfahren der Katar-Rundfahrt gewonnen.

Foto: ROTH

01.02.2009  |  (rsn) - Das vom Briten Bradley Wiggins angeführte US-Team Garmin-Slipstream hat den Auftakt der 8. Katar-Rundfahrt gewonnen. Die seit dieser Saison mit einer ProTour-Lizenz ausgestattete Mannschaft setzte sich auf dem sechs Kilometer langen Kurs von Doha mit einer Sekunden Vorsprung auf den Vorjahressieger Quick Step durch. Rang drei ging mit zwei Sekunden Rückstand an das neue russische Katjuscha-Team, Rabobank folgte mit weiteren zwei Sekunden Rückstand auf Platz vier.

Der erste Führende in der Gesamtwertung ist Garmin-Kapitän Wiggins, der seine Mannschaft ins Ziel führte. Vorjahressieger Tom Boonen (Quick Step) liegt mit einer Sekunde Rückstand auf Rang acht und hat auf der morgigen 2. Etappe gute Chancen, Wiggins das Goldtrikot wieder abzunehmen. Columbia-Sprinter Mark Cavendish, der als schärfster Konkurrent des 28-jährigen Belgiers gilt, hat als 31. fünf Sekunden Rückstand.

"Dieses Mannschaftszeitfahren war ein großes Ziel von unserem Team. Wir haben uns im Trainingslager extra darauf vorbereitet. Jetzt können sich die Sprinter auf den kommenden Etappen austoben", sagte Wiggins nach dem Rennen.

Das deutsche Milram-Team kam mit 13 Sekunden Rückstand nicht über den zwölften Platz hinaus. Die von Zeitfahrweltmeister Bert Grabsch angeführte Columbia-Mannschaft wurde hinter Liquigas (+0:04) Sechster (+0:05). Zufrieden sein mit seinem Debüt konnte das Cervelo TestTeam mit den drei Deutschen Andraes Klier, Heinrich Haussler und Neoprofi Martin Reimer. Mit sechs Sekunden Rückstand landete der neue Schweizer Rennstall auf dem siebten Platz.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)