Nach nur sechs Monaten

Vertragsauflösung - Rujano verlässt Quick.Step

Von Christoph Adamietz

31.10.2006  |  Kurzes Gastspiel für José Rujano bei Quick.Stepp. Nach nur sechs Monaten nimmt der Dritte des Giro 2005 Abschied von seinem Arbeitgeber. Teammanagement und Fahrer vereinbarten, den Vertag mit sofortiger Wirkung aufzulösen.

Der Kletterspezialist aus Venezuela hatte erst im Laufe des Jahres sein Team Selle-Italia verlassen, um für Quick.Step in der ProTour fahren zu können. Die in ihn gesetzten Erwartungen konnte das Leichtgewicht allerdings nicht erfüllen.

,,Ich möchte mich bei den Fahrern und den Mitarbeiten von Quick.Step bedanken“, so Rujano. ,,Leider ist es mir nicht gelungen, die von mir und dem Team erhofften Ziele zu erreichen. Schuld daran waren auch private Probleme, die mich das ganze Jahr über eingeschränkt hatten“, begründete Rujano sein andauerndes Formtief. ,,Ich wünsche dem Team für die kommende Saison alles Gute.“

Beim Team bleiben wird dagegen Cedric Vasseur. Der 36-jährige Franzose wird für Quick.Step sein letztes Profijahr bestreiten, ehe er Ende 2007 seine Karriere beenden wird.

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)